Tibet-Zypresse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tibet-Zypresse
King Cypress Tree.jpg

Tibet-Zypresse (Cupressus torulosa var. gigantea)

Systematik
Ordnung: Koniferen (Coniferales)
Familie: Zypressengewächse (Cupressaceae)
Unterfamilie: Cupressoideae
Gattung: Zypressen (Cupressus)
Art: Himalaya-Zypresse (Cupressus torulosa)
Varietät: Tibet-Zypresse
Wissenschaftlicher Name
Cupressus torulosa var. gigantea
(W.C. Cheng & L.K. Fu) Farjon

Die Tibet-Zypresse (Cupressus torulosa var. gigantea) ist eine Varietät der Himalaya-Zypresse (Cupressus torulosa) aus der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae). Sie ist im Südosten Tibets heimisch.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Tibet-Zypresse wächst als immergrüner Baum der Wuchshöhen von 25 bis 50 Meter und Brusthöhendurchmesser von 1 bis 6 Meter erreichen kann. Junge Bäume haben eine faserige, orange-braune Borke die mit zunehmendem Alter dunkel braun bis grau wird. Weiters wird sie dicker und es bilden sich schmale Grate aus. Die offene Krone ist unregelmäßig konisch geformt. Die 1,2 bis 2 Millimeter dicken Zweige sind blaugrün gefärbt und stehen dicht, aber niemals hängend an den Ästen.[1]

Die schuppenartigen und gebogenen Blätter sind blaugrün gefärbt. Sie stehen dicht gedrängt an den Zweigen. An der Blattunterseite findet man eine runde Drüse.[1]

Die blaugrünen Zapfen sind bei einer Länge von 1,5 bis 2 Zentimeter und einer Breite von 1,3 bis 1,6 Zentimeter länglich-kugelig geformt. Sie bestehen aus zwölf Zapfenschuppen von denen jede mehrere Samenkörner trägt.[1]

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 22.[1]

Verbreitung und Standort[Bearbeiten]

Das natürliche Verbreitungsgebiet der Tibet-Zypresse liegt im Südosten Tibets. Man findet sie dort in den Dihangschluchten sowie in den Flusstälern des Nyang Qu und des Nize.[1]

Die Tibet-Zypresse gedeiht in Höhenlagen von 3000 bis 3400 Metern. Sie wächst vor allem in Flusstälern und an diesen angrenzenden Berghängen.[2]

Systematik[Bearbeiten]

Die Erstbeschreibung als Cupressus gigantea erfolgte 1975 durch Wan Chun Cheng und Li Kuo Fu in Acta Phytotaxonomica Sinica 13(4), S. 85–86, pl. 16, f. 1.[3] 2005 wurde sie von Aljos K. Farjon in Monogr. Cupressaceae Sciadopitys, S. 224 als Varietät der Himalaya-Zypresse (Cupressus torulosa) unterstellt.[4] Von manchen Autoren wird sie dennoch als eigene Art geführt.

Wenn sie als eigene Art geführt wird, werden gelegentlich drei Unterarten unterschieden:[3]

  • Cupressus gigantea subsp. gigantea (Silba) Silba ist die Nominatform.
  • Cupressus gigantea subsp. ludlowii (Silba) Silba. Ein Synonym ist Cupressus tongmaiensis var. ludlowii Silba.
  • Cupressus gigantea subsp. tongmaiensis (Silba) Silba. Ein Synonym ist Cupressus tongmaiensis Silba.

Gefährdung und Schutz[Bearbeiten]

Die Tibet-Zypresse wird in der Roten Liste der IUCN als „gefährdet“ eingestuft. Es wird jedoch darauf hingewiesen das eine erneute Überprüfung der Gefährdung notwendig ist.[5]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatChristopher J. Earle: Cupressus gigantea. In: The Gymnosperm Database. www.conifers.org, 27. Februar, abgerufen am 28. Dezember 2011 (englisch).
  2.  Liguo Fu, Yong-fu Yu, Robert P. Adams & Aljos Farjon: Cupressaceae. Cupressus. In: Wu Zhengyi, Peter H. Raven & Hong Deyuan (Hrsg.): Flora of China. Cycadaceae through Fagaceae. Volume 4, Science Press und Missouri Botanical Garden Press, Beijing und St. Louis 1999, ISBN 0-915279-70-3, Cupressus gigantea, S. 67 (dieses gedruckte Werk ist textgleich Online, Cupressus gigantea - Online).
  3. a b Cupressus gigantea bei Tropicos.org. Missouri Botanical Garden, St. Louis. Abgerufen am 28. Dezember 2011.
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatCupressus torulosa D. Don var. gigantea (W. C. Cheng & L. K. Fu) Farjon. In: Germplasm Resources Information Network. www.ars-grin.gov, abgerufen am 2. Januar 2012 (englisch).
  5. Cupressus torulosa var. gigantea in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2011. Eingestellt von: Conifer Specialist Group, 1998. Abgerufen am 28. Dezember 2011

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tibet-Zypresse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien