Tiffani Thiessen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tiffani-Amber Thiessen auf der San Diego Comic-Con 2010

Tiffani-Amber Thiessen [ˈθiːsən] (* 23. Januar 1974 in Long Beach, Kalifornien, als Tiffani Amber Thiessen) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Filmproduzentin und Filmregisseurin.
Während sie in den ersten Jahren ihrer Karriere noch mit ihrem vollen Vornamen – ergänzt um einen Bindestrich – auftrat, tritt sie seit einigen Jahren alleine mit ihrem ersten Vornamen Tiffani in Erscheinung.

Leben[Bearbeiten]

Tiffani Thiessen wurde im Januar 1974 in Long Beach, Kalifornien geboren. Ihr Vater ist deutscher Herkunft und ihre Mutter hat deutsche und walisische Wurzeln.

Thiessen sammelte ihre ersten schauspielerischen Erfahrungen im Fernsehen. 1989 war sie in der Serie Saved by the Bell zu sehen, diese Serie erhielt drei Jahre später noch eine Ablegerserie. In dieser Serie spielte sie die gleiche Rolle an der Highschool. Im gleichen Jahr drehte sie auch ihren ersten Kinofilm, es war die Komödie Schwiegersohn Junior.

Bereits ein Jahr später sollte Thiessen weltweit bekannt werden, sie stellte 1994 zum ersten Mal Valerie Malone in der Fernsehserie Beverly Hills, 90210 dar. Sie hat die vier Jahre währende Rolle ihrem damaligen Freund Brian Austin Green zu verdanken. 1998 stieg sie aus der Serie aus und konzentrierte sich auf Spielfilme.

Im nächsten Jahr drehte Thiessen unter anderem die Fortsetzung von From Dusk Till Dawn. Bis auf Liebe? Lieber nicht! schafften es die Produktionen meist aber nicht in die deutschen Kinos. 2002 hatte sie eine Rolle in Woody Allens Film Hollywood Ending, danach spielte sie in der Serie Fastlane.

2005 übernahm Thiessen zum ersten Mal die Regie bei dem Kurzfilm Just Pray, und seit 2009 ist sie in der Fernsehserie White Collar zu sehen.

Thiessen war mit David Strickland liiert, der sich 1999 erhängte. Seit dem 9. Juli 2005 ist sie mit Schauspielkollegen Brady Smith verheiratet. Ihre gemeinsame Tochter kam im Juli 2010 zur Welt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Kinofilme[Bearbeiten]

Fernsehfilme und -serien[Bearbeiten]

  • 1989–1993: California Highschool – Pausenstress und erste Liebe (Saved by the Bell, Fernsehserie)
  • 1990: Eine schrecklich nette Familie (Married... with children, Fernsehserie, Staffel 4, Folge 18)
  • 1992: California Highschool – Heiße Ferien und Intrigen (Saved by the Bell: Hawaiian Style)
  • 1992: A Killer Among Friends
  • 1993: California College (Saved by the Bell – The College Years, Fernsehserie)
  • 1994–1998: Beverly Hills, 90210 (Fernsehserie)
  • 1994: California College – Hochzeit in Las Vegas (Saved by the Bell: Wedding in Las Vegas)
  • 1995: Verliebt in einen Frauenschänder (The Stranger Beside Me)
  • 1995: Mißbrauchte Träume (She Fought Alone)
  • 1996: Tödliches Erwachen (Sweet Dreams)
  • 1996: Hilfeschreie aus dem Jenseits (Buried Secrets)
  • 1998–2001: Ein Trio zum Anbeißen (Two Guys, a Girl and a Pizza Place, Fernsehserie)
  • 2002–2003: Fastlane (Fernsehserie)
  • 2003–2004: Good Morning, Miami (Fernsehserie)
  • 2006: Stroller Wars
  • 2007: Pandemic – Tödliche Erreger (Pandemic)
  • 2007: What About Brian (Fernsehserie)
  • seit 2009: White Collar (Fernsehserie)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tiffani Thiessen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien