Tiger Tyson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tiger Tyson, 2005

Tiger Tyson (Pseudonym) (* 20. Mai 1977[1] in Brooklyn, New York) ist ein US-amerikanischer Pornodarsteller.

Leben[Bearbeiten]

Tyson wurde in Brooklyn geboren, wo er zur Schule ging. Nach seiner Schulzeit war er wegen Autodiebstahls für 14 Monate im Gefängnis. Im Alter von 19 Jahren ging Tyson anschließend in die Pornoindustrie. Zudem war er für eine Begleitagentur als Escort und Gogo-Tänzer tätig.[2]

Als Pornodarsteller war er in verschiedenen Schwulen-Pornofilmen zu sehen. Tyson spielte 1997 in dem Pornofilm Sweantin' Black von Regisseur Enrique Cruz. Danach spielte er in dem Film Tiger's Brooklyn Tails sowie in Latino Fan Club. 1999 verließ Tyson kurzfristig die Pornofilmindustrie, kehrte jedoch bereits 2000 mit einem eigenen Produktionsunternehmen Tiger Tyson Productions zurück. 2003 wurde von Tyson das Unternehmen Pitbull Productions mit gegründet. 2004 wollte er seine Karriere als Pornodarsteller beenden, blieb jedoch nach dem Erfolg des Films Take 'Em Down weiter tätig. In den folgenden Jahren drehte Tyson weitere Pornofilme und war zudem als Pornofilmregisseur für mehrere Filme tätig.

Im Februar 2008 wurde er in die Hall of Fame der GayVN Awards aufgenommen.[3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • In The Heat (Pitbull Productions)
  • Sweatin' Black (LaMancha Video)
  • The Show, Parts 1 & 2 (Pitbull Productions)
  • Take 'em Down 1, 2 & 3 (Pitbull Productions)
  • The Way You Like It (Tiger Tyson Productions)
  • Tiger's Brooklyn Tails (LaMancha Video)
  • Tiger Tyson's Eiffel Tower - Paris Is Mine (Pitbull Productions)
  • Tiger Tyson Secrets (Pitbull Productions)
  • Tiger Tyson Steel Curtain (Pitbull Productions)
  • Tiger Untamed (Latino Fan Club)
  • Tiger Tyson Strikes Back (Pitbull Productions)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. IAFD.com:Profil von Tiger Tyson
  2. PAPERMAG:Tiger, Tiger, Burning Bright
  3. Gay VNAwards

Weblinks[Bearbeiten]