Tigerbarsche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tigerbarsche
Datnioides microlepis

Datnioides microlepis

Systematik
Acanthomorphata
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ordnung: Lobotiformes
Familie: Datnioididae
Gattung: Tigerbarsche
Wissenschaftlicher Name der Familie
Datnioididae
Fowler, 1923
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Datnioides
Bleeker, 1853

Die Tigerbarsche (Datnioides) sind eine Gattung aus der Gruppe der Barschverwandten (Percomorphaceae). Ihr Lebensraum sind das Süß- und Brackwasser der Flussmündungen und küstennahen Seen von Indien bis Borneo.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Fische haben nur 24 Wirbel. Der hartstrahlige Teil der Rückenflosse hat 12 Flossenstrahlen, der weit hinten sitzende weichstrahlige 15 bis 16. Zusammen mit der gleichfalls weit hinten sitzenden Afterflosse und der runden Schwanzflosse ergibt sich der Eindruck von drei Schwanzflossen. Pflugscharbein und Gaumenbein sind zahnlos. Es gibt fünf Arten, die 30 bis 45 Zentimeter lang werden. Sie ernähren sich als Raubfische von kleinen Fischen.

Systematik[Bearbeiten]

Tigerbarsche werden in den meisten Systematiken einer eigenen Familie, den Datnioididae, zugeordnet. Sie bilden jedoch mit den Dreischwanzbarschen (Lobotes) und der Gattung Hapalogenys (Familie Hapalogenyidae) eine gemeinsame Klade, so dass auch eine Zuordnung in die Familie Lobotidae vorgeschlagen wird.[1] In der neuesten Revision der Knochenfischsystematik wurde für die Familien Datnioididae und Lobotidae die Ordnung Lobotiformes eingeführt; Hapalogenys wurde nicht untersucht.[2]

Arten[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jeffrey M. Leis & Anthony C. Gill: Tigerfishes, Tripletails, and Velvetchins form a clade: Morphological evidence from adults and larvae.
  2. DeepFin.org: New and Revised Classification for Bony Fishes based on Molecular Data -- version 2 (27. November 2013)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tigerbarsche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien