Tilo Kummer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tilo Kummer im Mai 2011

Tilo Kummer (* 29. Juni 1968 in Dessau) ist ein Politiker der Partei Die Linke. Seit 1999 Abgeordneter des Thüringer Landtages, errang er 2009 im Wahlkreis Hildburghausen I das Direktmandat. Seine Fachgebiete sind Umwelt- und Landwirtschaftspolitik. Er ist Vorsitzender des Ausschusses für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz im Thüringer Landtag und Mitglied des Verwaltungsrates der Thüringer Forstanstalt.

Lebensdaten[Bearbeiten]

1987 legte Kummer das Abitur ab. Danach diente er als Unteroffizier auf Zeit im Berliner Wachregiment Feliks Dzierzynski, welches zum Ministerium für Staatssicherheit gehörte. 1990 war er Produktionsarbeiter der Halle Fisch GmbH. Bis 1995 studierte er an der Humboldt-Universität in Berlin Fischwirtschaft und Gewässerbewirtschaftung, das Studium schloss er als Diplom-Fischerei-Ingenieur ab. Altenpflege praktizierte Kummer im Rahmen der Pflegeversicherung von 1995 bis 1999. Von 1997 bis 2001 war er zudem Inhaber einer Zoohandlung. Seit 2009 betreibt er eine Photovoltaikanlage und seit 2014 einen landwirtschaftlichen Nebenerwerb.

Kummer ist umweltpolitischer Sprecher seiner Fraktion, sowie Mitglied im Kreistag und im Stadtrat Hildburghausen. Er steht dem Theaterverein Hildburghausen vor und ist Arbeitsgruppenleiter der Thüringer Naturfreunde.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tilo Kummer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien