Tim Butcher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tim Butcher (* 15. November 1967 in Rugby) ist ein englischer Journalist und Buchautor. Er arbeitet für die Tageszeitung The Daily Telegraph als Kriegsreporter und berichtet derzeit als Korrespondent aus dem Nahen Osten.

International bekannt wurde Butcher als Autor des Buches Blood River aus dem Jahr 2007. Darin beschreibt er seine Reise entlang des Flusses Kongo, die er auf den Spuren des amerikanischen Entdeckers (und ebenfalls Journalisten für den Daily Telegraph) Henry Morton Stanley unternahm. 2014 veröffentlichte er eine Studie über Gavrilo Princip.[1]

Butcher hat zwei Kinder.

Schriften[Bearbeiten]

  • Blood river – Ins dunkle Herz des Kongo. Malik-National Geographic, München 2008, ISBN 978-3-492-40340-5
  • The Trigger – Hunting the Assassin who Brought the World to War. Chatto & Windus, 2014

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rupert Graf Strachwitz: Die Rache des Bosniers, Rezension, in: Handelsblatt, 27. Juni 2014, S. 63