Tim Don

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tim Don beim Strathclye Park Triathlon, 2011

Timothy Don (* 14. Januar 1978 in Hounslow, London) ist ein britischer Triathlet, Duathlet und Duathlon-Weltmeister (2002) sowie Weltmeister auf der Triathlon-Kurzdistanz (2006).

Werdegang[Bearbeiten]

1994 startete Tim Don bei seinem ersten Triathlon. 2002 wurde er in den Vereinigten Staaten Duathlon-Weltmeister auf der Kurzdistanz.

2006 wurde er in Lausanne Triathlon-Weltmeister auf der Olympischen Distanz (1.500 Meter Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen).

Nach dem Erreichen des Weltmeistertitels wurde Tim Don Ende 2006, wegen drei verpasster Doping-Kontrollen in nur 18 Monaten, vom Britischen Triathlon-Verband für drei Monate gesperrt.[1]

2008 startete er nach 2004 und 2000 zum dritten Mal bei den Olympischen Spielen.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

(DNF – Did Not Finish)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Britischer Verband sperrt Triathlet Tim Don
  2. Julien Loy second in Alpe d'Huez Triathlon
  3. Alpe d'Huez Short Course results and report 2011
  4. Hy-Vee: Don siegt, Frodeno verpasst Podium
  5. Ironman 70.3: Tissink siegt in der Heimat
  6. London Triathlon: Maik Petzold spurtet zum Sieg
  7. Triathlon-Europameisterschaft 2001: Filip Ospaly und Michelle Dillon werden in Karlsbad/Tschechien Europameister im Triathlon
  8. Don Becomes World Duathlon Champion By One Second

Weblinks[Bearbeiten]