Tim Mertens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tim Mertens bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2013
Tim Mertens – Dänemark-Rundfahrt 2009

Tim Mertens (* 7. Februar 1986 in Mechelen) ist ein ehemaliger belgischer Bahnradfahrer.

Karriere[Bearbeiten]

Tim Mertens wurde 2004 belgischer Junioren-Bahnradmeister im 1000-m-Zeitfahren, in der Einerverfolgung und im Punktefahren. Bei der Europameisterschaft der Junioren gewann er die Bronzemedaille im Punktefahren und bei der Weltmeisterschaft die Silbermedaille im Madison. Auf der Straße gewann er eine Etappe bei der Junioren-Rundfahrt Keizer der Juniores Koksijde und wurde Zweiter der Gesamtwertung. 2005 wurde Mertens belgischer Meister im Omnium und ein Jahr später in der Mannschaftsverfolgung. In der Saison 2007 gewann er drei Rennen des UIV-Cups und wurde so auch Erster der Gesamtwertung. Bei der U23-Bahnradweltmeisterschaft in Cottbus wurde er Dritter in der Mannschaftsverfolgung. 2007 und 2008 er auch für das belgische Continental Team Davitamon-Win for Life-Jong Vlaanderen und danach für Topsport Vlaanderen.

Ende der Saison 2013 beendete er seine Karriere als Berufsradfahrer.

Erfolge auf der Bahn[Bearbeiten]

2004
  • BelgienBelgien Belgischer Meister – 1000-m-Zeitfahren (Junioren)
  • BelgienBelgien Belgischer Meister – Einerverfolgung (Junioren)
  • BelgienBelgien Belgischer Meister – Punktefahren (Junioren)
2005
  • BelgienBelgien Belgischer Meister – Omnium
2006
  • BelgienBelgien Belgischer Meister – Mannschaftsverfolgung
2007
2008
  • BelgienBelgien Belgischer Meister – 1000-m-Zeitfahren
  • BelgienBelgien Belgischer Meister – Omnium
  • BelgienBelgien Belgischer Meister – Scratch
  • Weltcup Cali – Madison (mit Ingmar De Poortere)
2009
  • Weltcup Gesamtwertung – Scratch

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]