Tim Payne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tim Payne
Tim Payne
Spielerinformationen
Voller Name Timothy Adam North Payne
Geburtstag 29. April 1979
Geburtsort Swindon, England
Verein
Verein London Wasps
Position Pfeiler
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Punkte)
2001–2002
2002–2003
2003–
Bristol Shoguns
Cardiff RFC
London Wasps
 
 
177 (40)
Nationalmannschaft
Jahre Nationalmannschaft Spiele (Punkte)
2004–
2009
England
British and Irish Lions
15 (0)
0 (0)

Stand: 24. Oktober 2009
Nationalmannschaft 21. November 2009

Timothy Adam North „Tim“ Payne (* 29. April 1979 in Swindon) ist ein englischer Rugby-Union-Spieler. Er spielt als Pfeiler für die englische Nationalmannschaft und die London Wasps.

Payne kam im Jahr 2003 zu den Wasps, zuvor hatte er für die Bristol Shoguns und den Cardiff RFC gespielt. 2004 und 2005 konnte er die englische Meisterschaft gewinnen. Zudem siegten die Wasps auch im Heineken Cup. Nach dem Finale im Heineken Cup wurde Payne erstmals in die englische Nationalmannschaft für deren Sommertour nach Australien berufen. Es dauerte zwei weitere Jahre bis er zu seinem zweiten Länderspieleinsatz kam.

In der Saison 2006/07 spielte Payne 26 Mal für die Wasps und wurde bei den Six Nations 2007 für England eingesetzt. Er kam dabei zu zwei Einsätzen bei den abschließenden Spielen gegen Frankreich und Wales. Am Ende der Saison fiel er aufgrund einer Verletzung aus und konnte so nicht am Finale im Heineken Cup teilnehmen, das die Wasps gewinnen konnten. Er fiel auch für die Weltmeisterschaft aus. Bei den Six Nations 2008 kehrte er zurück.

Im Jahr 2009 wurde er nach dem ersten Spiel der British and Irish Lions gegen Südafrika in den Kader aufgenommen, da sein Nationalmannschaftskollege Andrew Sheridan aufgrund von Rückenproblemen nicht hundertprozentig fit war.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatEngland prop Payne called up by Lions. The Guardian, 21. Juni 2009, abgerufen am 21. Juni 2009 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]