Tim Sale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tim Sale (2011)

Tim Sale (* 1. Mai 1956 in Ithaca, New York) ist ein amerikanischer Comiczeichner.

Leben und Arbeit[Bearbeiten]

Sale, der den Großteil seines Lebens in Seattle verbracht hat, studierte an der University of Washington (State) und an der New Yorker School of Visual Arts. Als hauptberuflicher Comiczeichner begann Sale in den 1980er Jahren zu arbeiten, nachdem bei einer Comic-Convention in San Diego die DC-Redakteure Barbara Randall und Matt Wagner auf seine Arbeit aufmerksam wurden und ihm erste Engagements verschafften.

Dabei besorgt Sale, der für seinen cartoonhaften – durch leichte Anklänge zur abstrakten Kunst und zum Expressionismus auffallenden – Zeichenstil bekannt wurde, die Tuscheüberarbeitung seiner Zeichnungen häufig selbst, während die Colorierung üblicherweise, da Sale farbenblind ist, von anderen Künstlern übernommen wird.

In der Vergangenheit hat Sale überwiegend für die beiden führenden US-amerikanischen Comicverlage DC-Comics und Marvel Comics gearbeitet. Sein häufigster künstlerischer Partner war dabei der Schriftsteller und Drehbuchautor Jeph Loeb, den er 1991 während der gemeinsamen Arbeit an einer von DC veröffentlichten Miniserie der Reihe Challengers of the Unknown kennenlernte. In der Folge schufen die beiden drei sogenannte "Halloween-Specials" für die Serie Batman: Legends of the Dark Knight, die in den Jahren 1993 bis 1995 heweils anlässlich des volkstümlichen amerikanischen Feiertages im November erschienen, sowie die beiden Batman-Maxisierien Batman: The Long Halloween (1996 bis 1997; dreizehn Teile) und Batman: Dark Victory (1998-1999; vierzehn Teile), sowie die Superman-Miniserie Superman for all Seasons, die 1998 anlässlich des 60. "Geburtstages" des Superman-Charakters auf den Markt kam.

Weitere Arbeiten, die aus der Partnerschaft Sale/Loeb hervorgegangen sind, sind eine Anzahl von Heften für die Serien Spider-Man: Blue, Daredevil: Yellow und Hulk: Grey für Marvel Comics und die bei DC erschienene Catwoman-Miniserie When in Rome.

Abseits der Zusammenarbeit mit Loeb zeichnete Sale die, von Alan Grant verfassten, Ausgaben #7-9 der Batman-Serie Batman: Shadow of the Bat, und gestaltete er die Cover für diverse andere Batman und Batman-verwandte Comicserien, wie Batgirl, sowie für Serien aus DCs Vertigo-Imrpint wie El Diablo.

Derzeit arbeitet Tim Sale auch für die Fernsehserie Heroes. Er malt die Bilder für den präkognitiv begabten Isaac Mendez. Die von ihm gemalten Bilder tauchen jedoch nicht exakt so in der Fernsehserie auf, er zeichnet lediglich Vorlagen in Schwarz-Weiß bzw. Grautönen mit Stift, Pinsel, Tusche und Kohle. Diese werden dann von Dave Stewart coloriert. Seine Arbeit mit Heroes bezeichnet er als spannende und neue Erfahrung.[1]

Tim Sale hat zwei Hunde, Hotspur and Shelby, und ist schon sein Leben lang Fußball-Fan.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tim Sale – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1]
  2. Zack Smith: Talking Heroes and Comics with Tim Sale. newsarama, 14. November 2006, archiviert vom Original am 5. März 2010, abgerufen am 16. Dezember 2013 (englisch, Interview).