Tim Sparv

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tim Sparv

Tim Sparv (2013)

Spielerinformationen
Geburtstag 20. Februar 1987
Geburtsort OravaisFinnland
Größe 194 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1993−2003
2003−2006
Norrvalla FF
FC Southampton
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2009
2008
2010–2013
2013–2014
2014–
Halmstads BK
Vaasa PS (Leihe)
FC Groningen
SpVgg Greuther Fürth
FC Midtjylland
51 (1)
8 (0)
92 (4)
28 (1)
2 (0)
Nationalmannschaft2
0
0
0
2007–2009
0
2009–
Finnland U-16
Finnland U-17
Finnland U-19
Finnland U-21
Finnland B
Finnland
6 (1)
22 (1)
19 (0)
19 (6)
5 (0)
40 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 2. August 2014
2 Stand: 12. Oktober 2014

Tim Sparv (* 20. Februar 1987 in Oravais) ist ein finnischer Fußballspieler, der seit der Saison 2014/15 beim FC Midtjylland in Dänemark unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Beginn in Nordeuropa[Bearbeiten]

Sparv begann 1993 beim Norrvalla FF mit dem Fußballspielen und wechselte 2003 nach England in die Jugendakademie des FC Southampton. Mit der Juniorenmannschaft des Vereins, in der er an der Seite von Spielern wie Theo Walcott auflief, erreichte er 2005 das Endspiel des FA Youth Cup, das gegen die Nachwuchsmannschaft von Ipswich Town mit einer 2:3-Niederlage nach Verlängerung endete. Da er sich nicht in die erste Mannschaft des Klubs spielen konnte, entschloss er sich Ende 2006 zu einem Vereinswechsel. Auf Empfehlung des in Southampton unter Vertrag stehenden Schweden Michael Svensson und seines Vaters wechselte er zum schwedischen Erstligisten Halmstads BK, da das Konzept des Vereins ihm zusagte, vor allem auf junge Spieler setzen zu wollen.[1]

Am 9. April 2007 (1. Spieltag) debütierte er beim 2:1-Sieg im Heimspiel gegen Helsingborgs IF, als er in der Halbzeitpause für Andreas Johansson eingewechselt wurde. Letztlich konnte er sich im Verlaufe der Spielzeit nur zeitweise durchsetzen und stand bei fünf seiner zwölf Saisoneinsätze in der Startelf. Im Frühjahr des folgenden Jahres erkrankte er während des Trainingslagers in Italien an Drüsenfieber. Um ihm Spielpraxis zu kommen zu lassen, verlieh ihn der Klub daraufhin ab Mai des Jahres bis zum Ende der Sommerpause nach der Europameisterschaft 2008 zum finnischen Erstligisten Vaasa PS.[2] Nach nur acht Einsätzen kehrte er nach Halmstad zurück, wo er wiederum zwischen Startelf und Ersatzbank pendelte.

Vor Beginn der Spielzeit 2009 berief ihn der finnische Nationaltrainer Stuart Baxter in die A-Nationalmannschaft, für die Sparv am 4. Februar 2009 in Tokio, im Test-Länderspiel bei der 1:5-Niederlage gegen die Auswahl Japans, debütierte.[3] In der sich anschließenden Spielzeit etablierte er sich an der Seite von Mikael Rosén, Emir Kujovic, Michael Görlitz und Tomas Žvirgždauskas als Stammspieler und hielt sich über weite Strecken im Kader der Nationalmannschaft.

Wechsel in die Niederlande[Bearbeiten]

Im Sommer 2009 nahm Sparv mit der U-21-Nationalmannschaft an der Europameisterschaft in Schweden teil. Zwar schied er mit der Auswahlmannschaft in der Vorrunde aus, weckte aber das Interesse italienischer, Schweizer sowie niederländischer Vereine. In der Folge verkündete er im August seinen Abschied aus Schweden zum Jahresende, da er einen ab Januar 2010 gültigen Vertrag beim niederländischen Erstligisten FC Groningen unterschrieben hatte.[4]

Wechsel nach Deutschland[Bearbeiten]

Zur Saison 2013/14 wechselte Sparv zum Erstligaabsteiger SpVgg Greuther Fürth. Er unterschrieb einen bis zum 30. Juni 2015 datierten Vertrag,[5] und debütierte am 21. Juli 2013 (1. Spieltag) beim 2:0-Sieg im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld. Nach einem Jahr als Stammspieler, an dessen Ende der knapp verpasste Aufstieg in die Bundesliga stand, zog es Sparv weiter in die dänische Superligaen zum FC Midtjylland.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Tim Sparv auf der Internetpräsenz von Halmstads BK (schwedisch)
  • Tim Sparv auf der Internetpräsenz des finnischen Fußballverbandes (finnisch)
  • Tim Sparv in der Datenbank von Weltfussball.de
  • Tim Sparv in der Datenbank von fussballdaten.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. svenskafans.com: „Finländsk U21-landslagsman klar för HBK“ (abgerufen am 22. April 2009)
  2. sportal.nu: „Sparv lånas ut till Vaasa“ (abgerufen am 22. April 2009)
  3. hbk.se: „Sparv debuterade“ (abgerufen am 22. April 2009)
  4. fotbollskanalen.se: „Tim Sparv lämnar Halmstad - flyttar till Holland“ (abgerufen am 3. März 2010)
  5. greuther-fuerth.de: „Kleeblatt holt Tim Sparv“ (abgerufen am 31. Mai 2013)