Timaru-Distrikt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Timaru District Council
Karte
Lage von Timaru
Basisdaten
Region: Canterbury
Einwohner: 43.100 (2004)
Fläche: 2726 km²
Bevölkerungsdichte: 15,8 Einwohner/km²
Hauptstadt: Timaru
Adresse der
Stadtverwaltung:
24 George St
Timaru
Internet: timaru.govt.nz

Timaru ist ein Distrikt in der Region Canterbury auf der Südinsel Neuseelands.

Geographie[Bearbeiten]

Im Osten grenzt der Distrikt an den Pazifischen Ozean, im Norden und Süden wird er auf natürliche Weise von anderen Verwaltungsbezirken abgegrenzt: im Norden durch den Rangitata River vom Ashburton-Distrikt und im Süden durch den Pareora River vom Mackenzie- und Waimate-Distrikt. Im Westen reicht eine „Landzunge“ nördlich des Mackenzie-Distriktes über 60 km in den Nord-Süd-Kamm der Neuseeländischen Alpen hinein.

Aufgrund der Lage in der Nähe des Meeres ist das Klima vor allem im Westen recht ausgeglichen.

Einwohner[Bearbeiten]

Der gleichnamige Ort Timaru ist die Hauptstadt und nicht nur die wichtigste Stadt des Timaru Distriktes, sondern der ganzen südlichen Region Canterbury. Weitere wichtige Ortschaften sind Pareora südlich von Timaru, Pleasant Point, Temuka und Geraldine nördlich von Timaru, sowie Mesopotamia Station ganz im Westen des Distriktes.