Timberhenge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Timberhenge ist ein neolithisches Henge-Monument in der Nähe von Salisbury, 900 Meter nordwestlich von Stonehenge. Die 4.500 Jahre alte Anlage weist eine ähnliche Ringstruktur wie die Steinsetzung von Stonehenge auf, ist jedoch aus Holz errichtet worden. Sie wurde zu der Zeit erbaut, als Stonehenge seine volle Komplexität erreichte. Das Bauwerk wurde im Juli 2010 entdeckt.[1]

Entdeckung[Bearbeiten]

Eine internationalen Forschergruppe unter der Leitung von Vince Gaffney[2] in Verbindung mit English Heritage, dem National Trust, der University of Bradford, dem Institut für Archäologie und Altertum an der University of Birmingham und dem Boltzmann Institut für Archäologische Prospektion und Virtuelle Archäologie mit Standort an der Universität Wien führte im Rahmen des auf insgesamt drei Jahre ausgelegten Stonenhenge-Hidden-Landscape-Projektes im Juli 2010 Forschungen durch, mit dem Ziel, eine digitale Karte der archäologischen Strukturen im Untergrund der 14 km² umfassenden Landschaft um Stonehenge zu erstellen.[3]

Noch vor Beginn der Grabungstätigkeit fanden die Archäologen am 16. Juli 2010 bei der Sondierung des Geländes mit Bodenradar und Magnetometer eine kreisförmige Senke.

Beschreibung[Bearbeiten]

In einem drei Kilometer langen und hundert Meter breiten Graben befindet sich unter einem 1,5 Meter hohen runden Grabhügel eine kreisförmige Grube mit einem Durchmesser von 25 Meter und mehrere Löcher von Holzpfosten, die, je vier in einer Reihe, polygonal den Hügel umfassten. Diese Pfosten maßen 70 cm bis einen Meter im Durchmesser. Unklar ist, ob sie Stützen für ein Dach waren oder „totemartige Strukturen“ darstellten.[4]

Der Graben hatte wahrscheinlich zwei Eingänge, einen im Nordosten und einen weiteren im Südwesten, die die gleiche Ausrichtung wie die Eingänge in Stonehenge aufwiesen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Archaeologists unearth Neolithic henge at Stonehenge BBC News (abgerufen 18. November 2010)
  2. A new ‘henge’ discovered at Stonehenge University of Birmingham (abgerufen 18. November 2010)
  3. Maev Kennedy: Stonehenge twin discovered stone's throw away The Guardian (abgerufen 18. November 2010)
  4. Jürgen Langenbach: (22. Juli 2010) Zweites Stonehenge, aus Holz Die Presse (abgerufen 18. November 2010)

51.171111111111-1.7986111111111Koordinaten: 51° 10′ 16″ N, 1° 47′ 55″ W