Timo Susi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Timo Susi Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 25. Januar 1959
Geburtsort Kouvola, Finnland
Größe 179 cm
Gewicht 80 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Spielerkarriere
1974–1978 KooKoo
1978–1992 Tappara Tampere

Timo Antero Susi (* 25. Januar 1959 in Kouvola) ist ein ehemaliger finnischer Eishockeyspieler. Sein Sohn Atte Susi ist ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Timo Susi begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung von KooKoo, für dessen Profimannschaft er von 1974 bis 1978 in der I-divisioona, der zweiten finnischen Spielklasse, aktiv war. Anschließend lief er 14 Jahre lang für Tappara Tampere in der SM-liiga auf. Bei Tappara gehörte er stets zu den Führungsspielern und war von 1986 bis 1991 Mannschaftskapitän in Tampere. Mit seiner Mannschaft gewann er in den Jahren 1979, 1982, 1984, 1986, 1987 und 1988 insgesamt sechs Mal den finnischen Meistertitel als Tappara das nationale Eishockey dominierte.

Während seiner aktiven Zeit stellte Susi mehrere Rekorde in der SM-liiga auf. In seiner Laufbahn erzielte er insgesamt 38 Tore in den SM-liiga-Playoffs, womit er einen neuen Bestwert erreichte. Am 15. November 1984 erzielte er neun Punkte, womit er einen neuen Bestwert für Scorerpunkte in einem SM-liiga-Spiel aufstellte. Im Jahr 2000 wurde er mit der Aufnahme in die Finnische Eishockey-Ruhmeshalle geehrt. Zudem wurde seine Trikotnummer 10 von seinem Stammverein Tappara Tampere gesperrt und wird an keinen weiteren Spieler mehr vergeben.

International[Bearbeiten]

Für Finnland nahm Susi im Juniorenbereich an den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 1978 und 1979 teil. Im Seniorenbereich stand er im Aufgebot seines Landes bei den Weltmeisterschaften 1983, 1986, 1987 und 1989 sowie bei den Olympischen Winterspielen 1980 in Lake Placid und 1988 in Calgary. Bei den Winterspielen 1988 gewann er mit seiner Mannschaft die Silbermedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

SM-liiga-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 14 552 295 244 539 332
Playoffs 11 91 38 50 88 57
Relegation 1 4 5 2 7 2

Weblinks[Bearbeiten]