Timofei Michailowitsch Schischkanow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Timofei Schischkanow Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 10. Juni 1983
Geburtsort Moskau, Russische SFSR
Größe 188 cm
Gewicht 98 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #44
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2001, 2. Runde, 33. Position
Nashville Predators
Spielerkarriere
bis 2001 HK Spartak Moskau
2001–2002 HK ZSKA Moskau
2002–2003 Québec Remparts
2003–2006 Milwaukee Admirals
2006 St. Louis Blues
2006–2007 Witjas Tschechow
2007–2008 HK ZSKA Moskau
2008 SKA Sankt Petersburg
2008–2009 Torpedo Nischni Nowgorod
2009–2011 HK Awangard Omsk
2011 HK Sibir Nowosibirsk
2011–2012 Atlant Mytischtschi
2012–2014 Amur Chabarowsk
seit 2014 HK Sotschi

Timofei Michailowitsch Schischkanow (russisch Тимофей Михайлович Шишканов; * 10. Juni 1983 in Moskau, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2014 beim HK Sotschi in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

1999 begann Schischkanow seine Karriere beim HK Spartak Moskau und spielte dort bis 2001, ehe der Stürmer für eine Saison zum Stadtrivalen HK ZSKA Moskau ging. Er wurde beim NHL Entry Draft 2001 in der zweiten Runde an der 33. Stelle von den Nashville Predators ausgewählt. Bei den Predators debütierte er in der Saison 2003/04, spielte aber die meiste Zeit bei den Milwaukee Admirals, mit denen er 2004 den Calder Cup gewann.

2005 wurde er an die St. Louis Blues abgegeben. Die meiste Zeit in Nordamerika verbrachte er in der American Hockey League bei den Milwaukee Admirals und Peoria Rivermen, bevor er zur Saison 2006/07 in die Russische Superliga zu Witjas Tschechow zurückkehrte. Nach weiteren Stationen in Russland wurde Schischkanow 2009 vom HK Awangard Omsk unter Vertrag genommen. Für Awangard spielte Schischkanow zwei Jahre in der Kontinentalen Hockey-Liga, wobei er in 84 KHL-Partien 14 Tore erzielte. Nach der Saison 2010/11 lief sein Vertrag aus und Schischkanow wurde vom HK Sibir Nowosibirsk verpflichtet. Im November 2011 wechselte er innerhalb der KHL zu Atlant Mytischtschi und absolvierte über 30 KHL-Partien für den Klub, ehe er im August 2012 aus seinem Vertrag entlassen wurde. Anschließend spielte er für den THK Twer in der Wysschaja Hockey-Liga, ehe er im November des gleichen Jahres von Amur Chabarowsk unter Vertrag genommen wurde. Im April 2013 wurde sein Vertrag bei Amur bis zum Ende der Spielzeit 2013/14 verlängert. Anschließend wurde Schischkanow vom neu gegründeten HK Sotschi verpflichtet.

International[Bearbeiten]

Mit der russischen U20-Nationalmannschaft nahm Timofei Schischkanow an der Junioren-Weltmeisterschaft 2003 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1999/00 HK Spartak Moskau Wysschaja Liga 14 1 0 1 2
HK Spartak Moskau II Perwaja Liga 14 6 5 11 10
2000/01 HK Spartak Moskau Wysschaja Liga 13 0 0 0 2
2001/02 HK ZSKA Moskau Wysschaja Liga 22 7 6 13 8 1 0 0 0 0
HK ZSKA Moskau II Perwaja Liga 13 7 9 16 14
2002/03 Remparts de Québec QMJHL 51 36 46 82 60 11 5 12 17 14
2003/04 Milwaukee Admirals AHL 63 23 20 43 46 22 2 6 8 17
2003/04 Nashville Predators NHL 2 0 0 0 0
2004/05 Milwaukee Admirals AHL 70 20 15 35 31 6 1 0 1 2
2005/06 Milwaukee Admirals AHL 46 14 15 29 34
2005/06 St. Louis Blues NHL 22 3 2 5 6
2005/06 Peoria Rivermen AHL 12 3 2 5 8 2 1 0 1 0
2006/07 Witjas Tschechow Superliga 37 9 5 14 36 3 0 0 0 2
2007/08 HK ZSKA Moskau Superliga 54 12 9 21 57 6 1 2 3 8
2008/09 SKA Sankt Petersburg KHL 17 0 1 1 41
2008/09 Torpedo Nischni Nowgorod KHL 33 4 8 12 22 3 1 1 2 2
2009/10 HK Awangard Omsk KHL 51 12 11 23 26 3 0 0 0 4
2010/11 HK Awangard Omsk KHL 23 2 2 4 21 7 0 0 0 4
2011/12 HK Sibir Nowosibirsk KHL 23 3 4 7 14
2011/12 Atlant Mytischtschi KHL 23 1 2 3 10 8 0 0 0 2
2012/13 THK Twer WysHL 11 1 1 2 2
2012/13 Amur Chabarowsk KHL 22 3 5 8 10
2013/14 Amur Chabarowsk KHL 49 9 5 14 32
NHL gesamt 24 3 2 5 6
KHL gesamt 124 18 22 40 110 13 1 1 2 10

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]