Timoschenko-Medaille

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Timoschenko-Medaille wird seit dem Jahre 1957 von der American Society of Mechanical Engineers (ASME) für herausragende Beiträge auf dem Gebiet der angewandten Mechanik (Technische Mechanik) verliehen.

Sie gilt als einer der renommiertesten internationalen Preise auf dem Gebiet der Technischen Mechanik und wird zu Ehren von Stepan Prokofjewitsch Timoschenko verliehen. Der Preis besteht aus einer Bronze-Medaille und einem Preisgeld (2000 Dollar, Stand 2011), erster Preisträger war 1957 Timoschenko selbst. Jedes Jahr – bei der jährlichen Sitzung des ASME – hält der Preisträger des jeweiligen Jahres einen Vortrag.

Der Timoschenko-Medaillen-Ausschuss besteht aus den letzten fünf Timoschenko-Medaillen-Preisträgern, den fünf Mitgliedern des Exekutivkomitees der ASME, und aus den letzten fünf Vorgängern des Exekutivkomitees der ASME. Nachdem Empfehlungen ausgesprochen wurden, wird vom Ausschuss ein Preisträger ermittelt und von der ASME angenommen.

Preisträger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  1. Robert M. McMeeking will receive the 2014 Timoshenko Medal im offiziellen iMechanica-Blog; abgerufen am 3. Juni 2014