Timothy Broglio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Timothy Broglio (2009)
Wappen von Timothy Broglio

Timothy Paul Andrew Broglio, kurz Timothy P. Broglio, (* 22. Dezember 1951 in Cleveland Heights, Ohio) ist römisch-katholischer Erzbischof des US-amerikanischen Militärordinariates.

Leben[Bearbeiten]

Timothy Broglio studierte nach dem Besuch der Saint Ignatius High School in Cleveland am Boston College Klassische Altertumswissenschaften. Er trat in das Priesterseminar ein und studierte dort sowie an der Päpstlichen Universität Gregoriana Katholische Theologie und Philosophie. Am 19. Mai 1977 empfing er durch Sergio Kardinal Pignedoli die Priesterweihe und war in der Pfarrei St. Margaret Mary in South Euclid, Ohio, tätig. 1979 kehrte er nach Rom zurück und studierte an der Päpstlichen Diplomatenakademie. 1983 wurde er an der Gregoriana zum Dr. iur. can. promoviert und trat in den diplomatischen Dienst des Heiligen Stuhls ein.

Er war in den Nuntiaturen an der Elfenbeinküste (1983–1987) und Paraguay (1987–1990) tätig, anschließend mit Zuständigkeit für Zentralamerika im Vatikanischen Staatssekretariat in Rom und Persönlicher Sekretär von Kardinalstaatssekretär Angelo Sodano.

Am 27. Februar 2001 wurde er von Papst Johannes Paul II. zum Titularerzbischof von Amiternum und zum Apostolischen Nuntius in der Dominikanischen Republik und Apostolischen Delegaten in Puerto Rico ernannt. Die Bischofsweihe am 19. März 2001 spendete ihm Papst Johannes Paul II. selbst; Mitkonsekratoren waren die Kurienkardinäle Angelo Sodano und Giovanni Battista Re.

Am 19. November 2007 wurde er als Nachfolger von Edwin Frederick O’Brien zum Erzbischof des US-amerikanisches Militärordinariats ernannt.

Er ist Verwaltungsratsmitglied der privaten Catholic Distance University (CDU) in Hamilton, Virginia. Er ist Komtur des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Timothy P. Broglio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorgänger Amt Nachfolger
Edwin Frederick O’Brien Erzbischof des US-amerikanischen Militärordinariates
seit 2007
...