Timothy Jones (Radrennfahrer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Timothy Jones bei der Tour de Suisse 2004

Timothy David Jones (* 1. August 1975 in Harare) ist ein ehemaliger Radrennfahrer aus Simbabwe.

Timothy Jones begann seine Karriere 1997 bei dem Radsportteam Amore & Vita. In seinem zweiten Jahr gewann er eine Etappe beim Giro del Capo und entschied auch Gesamtwertung für sich. Zudem wurde er simbabwischer Zeitfahrmeister. Ein Jahr später gewann er bei der Slowenien-Rundfahrt eine Etappe und die Gesamtwertung. Im Jahr 2000 wechselte Jones zu Mobilvetta Design, wo er 2001 die Trofeo dell'Etna gewann und am Giro d’Italia 2001 teilnahm. Zwei Jahre später konnte er ein Teilstück bei der Settimana Ciclistica Lombarda für sich entscheiden und wurde Zweiter der Gesamtwertung. Nach der Saison 2006 beendete Jones seine Karriere, fuhr aber Mitte der Saison 2007 wieder für seine Mannschaft Amore & Vita. 2010 gewann er ein Querfeldeinrennen in den Vereinigten Staaten.

Timothy Jones ist ein Schwager der beiden Radsportler Antonio Fanelli und Ivan Fanelli.

Erfolge[Bearbeiten]

1998
  • eine Etappe und Gesamtwertung Giro del Capo
  • Simbabwischer Zeitfahrmeister
1999
2001
2003

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]