Tina Nordlund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tina Nordlund (* 19. März 1977) ist eine ehemalige schwedische Fußballspielerin.

Werdegang[Bearbeiten]

Nordlund spielte von 1996 bis 2002 für Umeå IK damfotboll in der Damallsvenskan. Zwischen 2000 und 2002 wurde sie drei Mal schwedische Meisterin und wurde 2000 mit dem Diamantbollen als beste Fußballerin Schwedens ausgezeichnet. Während der Spielzeit 2002 beendete sie ihre Karriere, da sie an Anorexia nervosa erkrankte.

Nordlund spielte 43 Mal für die schwedische Nationalmannschaft. Bei der Europameisterschaft 2001 holte sie mit der Landesauswahl die Silbermedaille.

2006 veröffentlichte sie mit Unterstützung des Sportjournalisten Simon Bank unter dem Titel „Genom helvetet : om fotboll, kärlek och anorexi“ eine Autobiografie.

Vorgängerin Amt Nachfolgerin
Cecilia Sandell Schwedens Fußballerin des Jahres
2000
Malin Moström