Tino Hanekamp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tino Hanekamp (* 1979 in Wippra, Stadt Sangerhausen), ist ein deutscher Journalist, Schriftsteller und Clubbesitzer. Er arbeitete als Musikredakteur und gründete in Hamburg den Musikclub „Weltbühne“ in Nobistorgebäude, der 2005 geschlossen wurde.[1] Er ist Mitbegründer und Programmdirektor des Hamburger Clubs Uebel & Gefährlich. 2011 veröffentlichte er seinen Debütroman So was von da.[2]

Werke[Bearbeiten]

Hörbuch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Annika Stenzel: Deckel drauf, weitergehen. In: die tageszeitung vom 7. März 2011
  2. Tino Hanekamp auf der Verlagswebsite von Kiepenheuer & Witsch. Abgerufen am 20. Juni 2011.
  3. Clubliteratur in Partyprosa in:FAZ vom 18. Juni 2011, Seite 34