Tinsel Town Rebellion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tinsel Town Rebellion
Livealbum von Frank Zappa
Veröffentlichung 11. Mai 1981
Label Barking Pumpkin Records
CBS
Rykodisc (CD)[1]
Format LP Vinyl, CD
Genre Rockmusik
Anzahl der Titel 15
Laufzeit 67:38

Besetzung

Produktion Frank Zappa
Studio UMRK
Chronologie
Joe’s Garage
(1979)
Tinsel Town Rebellion Shut Up ’N Play Yer Guitar
(1981)

Tinsel Town Rebellion (dt. Hollywood-Rebellion) ist ein Rockalbum von Frank Zappa, das 1981 auf dem neu von Zappa gegründeten Label Barking Pumpkin Records erschien. Es besteht aus alten, bereits veröffentlichten und neuen Stücken, die auf verschiedenen Konzerten, größtenteils aus den Jahren 1979 und 1980 aufgenommen und in Zappas gerade eingerichtetem eigenen Studio Utility Muffin Research Kitchen nachträglich überarbeitet worden. Dort setzte Zappa die einzelnen Songs aus Passagen verschiedener Konzerte zusammen. Das Album ist auch die erste Platte, auf der der damals 20-jährige Gitarrist Steve Vai einem größeren Publikum vorgestellt wird.


Titelliste[Bearbeiten]

  1. Fine Girl – 3:31
  2. Easy Meat – 9:19
  3. For the Young Sophisticate – 2:48
  4. Love of My Life – 2:15
  5. I Ain't Got No Heart – 1:59
  6. Panty Rap – 4:35
  7. Tell Me You Love Me – 2:07
  8. Now You See It- Now You Don't – 4:54
  9. Dance Contest – 2:58
  10. The Blue Light – 5:27
  11. Tinseltown Rebellion – 4:35
  12. Pick Me, I'm Clean – 5:07
  13. Bamboozled by Love – 5:46
  14. Brown Shoes Don't Make It – 7:14
  15. Peaches III – 5:01


Rezeption[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Tinsel Town Rebellion
  US 66 1981 [2]

Das Album erreichte in den Billboard Charts Platz 66. Die Kritiken war nicht sonderlich beeindruckend.[2] Steve Huey schätzte die neuen Fassungen der bereits bekannten Stücke, kritisierte aber die teilweise gewalttätig-sexuelle Jugendlichkeit in Stücken wie Fine Girl, Easy Meat oder Pick me, I’m Clean.[3] Fisher Lowe hält das Album jedoch für besser als in den Kritiken dargestellt, schon allein deswegen, weil die Band „sehr wahrscheinlich Zappas beste“ sei. Die Darbietungen von Ed Mann und Vinnie Colaiuta seien durchweg beeindruckend.[2] Barry Miles kritisierte an dem Stück Fine Girl, dass es eine „Beleidigung der schwarzen Bevölkerungsgruppe darstelle“ und sah in dem Stück Zappas krasse Abneigung der Frauenbewegung zugrunde liegen.[4]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Kelly Fisher Lowe: The Words and Music of Frank Zappa. University of Nebraska Press, Lincoln und London 2007, ISBN 978-0-8032-6005-4, Kapitel 6, Abschnitt Tinsel Town Rebellion, S. 160-166.
  •  Barry Miles: Zappa. Rogner & Bernhard bei Zweitausendeins, Berlin 2005 (übersetzt von Michael Kellner), ISBN 3-8077-1010-8, S. 329-332.
  •  Ben Watson: Frank Zappa. The Negative Dialectics of Poodle Play. Quarted Books Ltd., London 1996, ISBN 0-7043-0242-X, Kapitel 8, Abschnitt Tinsel Town Rebellion, S. 380-388.
  •  Frank Wonneberg: Grand Zappa - Internationale Frank Zappa Discology. Schwarzkopf & Schwarzkopf, 2010, ISBN 978-3-89602-581-4.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Frank Zappa Album Versions Guide. Tinsel-Town Rebellion. Abgerufen am 15. Juni 2011.
  2. a b c  Kelly Fisher Lowe: The Words and Music of Frank Zappa. University of Nebraska Press, Lincoln und London 2007, ISBN 978-0-8032-6005-4, Kapitel 6, Abschnitt Tinsel Town Rebellion, S. 160-166.
  3. Tinsel Town Rebellion bei Allmusic (englisch)
  4.  Barry Miles: Zappa. Rogner & Bernhard bei Zweitausendeins, Berlin 2005 (übersetzt von Michael Kellner), ISBN 3-8077-1010-8, S. 329-332.