Tinta Barroca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tinta Barroca ist eine der sechs wichtigsten roten Rebsorten (neben den Sorten Touriga Francesca, Touriga Nacional, Tinta Roriz (= Tempranillo), Tinta Amarela und Tinto Cão) für die Produktion des Portweins. Die frühreifende Sorte eignet sich für trockene Gebiete, wie man sie in den Hanglagen des Douro findet, und erbringt dunkle, farbkräftige Weine. In Portugal wird sie auf ca. 7.200 Hektar kultiviert. Empfohlen wird sie neben dem Einsatz im Portwein auch für die Region Trás-os-Montes. Zugelassen ist sie ferner auf Madeira, im Ribatejo sowie der Region Oeste. Tinta Barroca ist eine Varietät der Edlen Weinrebe (Vitis vinifera). Sie besitzt zwittrige Blüten und ist somit selbstfruchtend. Beim Weinbau wird der ökonomische Nachteil vermieden, keinen Ertrag liefernde, männliche Pflanzen anbauen zu müssen.

Eine DNA-Analyse zeigte eine nähere Verwandtschaft zur portugiesischen Rebsorte Touriga Nacional [1].

In Südafrika ist sie mit 491 Hektar bestockter Fläche ebenfalls verbreitet und wird dort für portweinähnliche Weine verwendet.

Siehe auch die Artikel Weinbau in Portugal, Weinbau in Südafrika und die Liste der Rebsorten.

Synonyme: Boca de Mina, Tinta das Baroccas, Tinta Grossa, Tinta Gorda, Tinta Vigaria

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. CHARACTERIZATION OF PORTUGUESE GRAPEVINE CULTIVARS USING RANDOM AMPLIFIED POLYMORPHIC DNA MARKERS von F. Leal, I. Castro, H. Guedes-Pinto, O. Pinto-Carnide, J.M. Ortiz und J.P. Martãn

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]