Tinta Negra Mole

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tinta Negra Mole ist eine auf den Kanaren, Madeira und in Kalifornien (→ Weinbau in Kalifornien) verwendete Rebsorte.

Die Tinta Negra Mole ist eine nicht ganz so edle, aber dennoch offiziell zugelassene rote Rebe für den mit Branntwein verschnittenen Madeira. Auch bekannt als „die schwarze Samtige“, aus der mehr als die Hälfte des Weines von Madeira erzeugt wird. Weine aus dieser vielseitigen Rebsorte werden unter folgenden Geschmacksbezeichnungen in Anlehnung an die klassischen Stile der "Edlen Sorten" (Sercial, Verdelho, Bual, Malmsey) vermarktet:

  • dry (trocken)
  • medium-dry (halbtrocken)
  • medium-sweet (halbsüß)
  • sweet (süß)

Die Tinta kann bis zu einem gewissen Grad die Geschmacksrichtung der edleren Sorte imitieren, erreicht aber nicht die gleiche Qualität oder Lagerfähigkeit.

Diese Rebsorte ist verantwortlich für den Qualitäts- und Imageverlust des Madeira im 19. und 20. Jahrhundert, der fortan häufig nur nach als einfacher Kochwein bekannt war. Dennoch ist die Tinta keine per se „schlechte“ Sorte. Sie kann durchaus annehmbare Qualitäten erzeugen.

Siehe auch die Artikel Weinbau in Portugal und Weinbau in den Vereinigten Staaten sowie die Liste der Rebsorten.

Synonyme[Bearbeiten]

Die Rebsorte Tinta Negra Mole ist auch unter den Namen Negra Mole, Tinta da Madeira, Negramoll und Tinta Madeira bekannt.

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]