Tiny Thompson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Tiny Thompson Eishockeyspieler
Tiny Thompson
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 31. Mai 1903
Geburtsort Sandon, British Columbia, Kanada
Todesdatum 9. Februar 1981
Sterbeort Calgary, Alberta, Kanada
Größe 178 cm
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Fanghand Links
Spielerkarriere
1919–1920 Calgary Monarchs
1920–1921 Calgary Alberta Grain
1921–1922 Bellevue Colts
1922–1924 Bellevue Bulldogs
1924–1925 Duluth Hornets
1925–1928 Minneapolis Millers
1928–1938 Boston Bruins
1938–1940 Detroit Red Wings
1940–1941 Buffalo Bisons
1942–1943 Calgary RCAF Mustangs

Cecil R. „Tiny“ Thompson (* 31. Mai 1903 in Sandon, British Columbia; † 9. Februar 1981) war ein kanadischer Eishockeytorwart, der von 1928 bis 1940 für die Boston Bruins und Detroit Red Wings in der National Hockey League spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Thompson begann seine Karriere in Calgary bei den Monarchs und den Alberta Gain und spielte auch bei einigen anderen Teams in Alberta. 1924 zog er in die Vereinigten Staaten zu den Duluth Hornets um sich weiterzuentwickeln. Es folgten drei ausgezeichnete Jahre bei den Minneapolis Millers. Inzwischen 23 Jahre alt wechselte er zusammen mit Cooney Weiland von Minnesota zu den Boston Bruins. Es war schon überraschend, dass er bereits zum ersten Spiel eingesetzt wurde, doch er zahlte das Vertrauen zurück. Mit 1,15 Gegentoren in 44 Spielen spielte er eine herausragende Rookie Saison und führte das Team zu seinem ersten Stanley Cup Gewinn. Im Finale gegen die New York Rangers traf er auf seinen Bruder Paul. Auch in den Folgejahren war Thompson einer der herausragenden Goalies der Liga. Aber vor allem die Montréal Canadiens standen einem weiteren Cup Sieg immer wieder im Weg. Ein legendäres Spiel bestritt er am 3. April 1933. Das bis dahin längste Playoff Spiel stand nach der regulären Spielzeit 0:0 und über 100 Minuten hielten Thompson und Torontos Goalie Lorne Chabot ihr Tor sauber. Nach 104 Minuten und 45 Sekunden musste Thompson aber einen Schuss von Ken Doraty passieren lassen. In der Saison 1935/36 legte Thompson seinem Mitspieler Babe Siebert ein Tor vor und war damit der erste NHL-Torwart der einen Scorerpunkt machte. 1938 gaben die Bruins Thompson an die Detroit Red Wings ab und setzten mit Frank Brimsek auf einen jüngeren Torwart. Thomson spielte noch eine Saison in Detroit.

Direkt nach seiner Spielerkarriere trainierte er noch zwei Jahre die Buffalo Bisons in der American Hockey League.

1959 wurde er mit der Aufnahme in die Hockey Hall of Fame geehrt.

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Sieg-Schnitt Gegentor-Schnitt Shutouts
Reguläre Saison 12 553 0,514 2,08 81
Playoffs 10 44 0,455 1,88 7

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]