Tippeligaen 1996

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Tippeligaen 1996 war die 52. Spielzeit der höchsten norwegischen Fußballliga und die sechste Saison unter dem Namen Tippeligaen. Die Spielzeit begann am 13. April 1996 und endete am 20. Oktober 1996.

Modus[Bearbeiten]

Die vierzehn Teams der Liga spielten in einer einfachen Hin- und Rückrunde gegeneinander, so dass jedes Team 26 Spiele absolvierte. Die drei Letztplatzierten mussten absteigen.

Saison[Bearbeiten]

Rosenborg BK gewann zum fünften Mal hintereinander die norwegische Meisterschaft. Sie stellten damit einen neuen Rekord auf. Es war gleichzeitig die elfte Meisterschaft für Rosenborg BK. Am Anfang der Saison gab es einen Zweikampf mit Lillestrøm SK. Mehrmals wechselten sie sich an der Spitze ab, bis schließlich nach dem 13. Spieltag Rosenborg BK endgültig die Tabellenführung übernahm und seinen Vorsprung bis auf 16 Punkte ausbaute. Schon nach dem 23. Spieltag hatten sie sich die Meisterschaft vorzeitig gesichert. Den Pokalwettbewerb gewann Tromsø IL zum zweiten Mal nach 1986. Die Aufsteiger Skeid Oslo und Strømsgodset IF konnten sich in der Tippeligaen halten. Nur der dritte Aufsteiger Moss FK musste wieder in die 1. Divisjon absteigen.

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Verein Sp S U N Tore Td Punkte
1. Rosenborg BK (M) 26 18 5 3 82:26 +56 59
2. Lillestrøm SK 26 13 7 6 54:33 +21 46
3. Viking Stavanger 26 12 7 7 50:32 +18 43
4. Brann Bergen 26 11 9 6 64:50 +14 42
5. Tromsø IL 26 11 8 7 46:41 +5 41
6. Stabæk IF 26 9 9 8 47:45 +2 36
7. Kongsvinger IL 26 10 6 10 38:48 -10 36
8. Molde FK 26 9 6 11 45:38 +7 33
9. Skeid Oslo (N) 26 10 2 14 33:59 -26 32
10. FK Bodø/Glimt 26 9 4 13 44:49 -5 31
11. Strømsgodset IF (N) 26 8 5 13 40:59 -19 29
12. Moss FK (N) 26 7 8 11 28:47 -19 29
13. Vålerenga IF 26 6 9 11 30:40 -10 27
14. Start Kristiansand 26 5 3 18 37:71 -34 18


Sp= Spiele, S= Siege, U= Unentschieden, N= Niederlagen, Td= Tordifferenz

= Meister und Teilnehmer an der Champions League
= Teilnehmer am UEFA-Pokal
= Teilnehmer am UEFA-Pokal über die Fair-Play-Wertung
= Pokalsieger und Teilnehmer am Europapokal der Pokalsieger
= Teilnehmer am UI-Cup
= Absteiger in die 1. Divisjon


(M)= Meister des Vorjahres
(N)= Aufsteiger

Ergebnisse[Bearbeiten]

  Bod Bra Kong Lil Mol Mos Ros Ske Stab Star Strø Trø Vik Vål
Bodø/Glimt XXX 1:3 5:3 1:3 1:3 4:1 0:4 0:3 0:1 3:3 1:1 1:3 7:0 3:0
Brann Bergen 2:0 XXX 2:0 2:2 4:0 1:1 3:3 1:2 4:0 7:1 6:2 3:3 1:1 2:2
Kongsvinger IL 2:1 2:2 XXX 1:5 1:0 2:1 4:3 1:2 4:2 0:2 3:0 2:2 3:1 1:0
Lillestrøm SK 1:2 3:3 0:0 XXX 3:0 2:0 3:0 5:0 2:1 3:0 3:3 1:1 0:4 2:0
Molde FK 1:2 3:3 2:0 0:0 XXX 8:0 0:3 0:1 0:0 5:1 0:1 3:0 3:0 2:0
Moss FK 0:1 2:1 2:2 1:0 1:1 XXX 0:0 1:0 2:4 1:0 5:2 0:1 1:0 2:2
Rosenborg BK 2:0 10:0 3:0 7:2 2:0 0:0 XXX 6:1 4:2 2:1 5:0 2:1 2:1 6:0
Skeid Oslo 1:3 1:6 0:0 1:3 1:5 2:1 0:2 XXX 3:1 2:3 2:3 1:0 1:2 2:1
Stabæk IF 1:0 4:1 5:0 0:3 3:3 2:2 4:4 1:1 XXX 1:1 4:0 0:2 1:1 0:0
Start 2:2 0:2 4:5 0:2 4:2 5:0 2:1 1:2 1:2 XXX 2:6 1:4 0:3 2:4
Strømsgodset IF 2:4 0:2 1:1 1:3 1:3 0:1 0:1 1:0 2:2 4:1 XXX 5:2 1:3 2:2
Tromsø IL 2:1 4:1 2:1 1:0 3:1 2:2 1:5 2:4 1:0 3:0 0:1 XXX 2:2 0:0
Viking 4:0 3:0 1:0 2:2 3:0 1:0 1:1 7:0 2:3 4:0 0:1 2:2 XXX 2:1
Vålerenga IF 1:1 0:2 1:1* 2:1 0:0 4:1 0:4 3:0 2:3 1:0 3:0 2:2 0:0 XXX

|* Kongsvinger zum Sieger erklärt durch NFF-Entscheid. Vålerenga IF setzte einen nicht spielberechtigten Spieler ein. Das Ergebnis von 1:1 geht aber als solches in die Wertung ein.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Torschützenkönig der Liga wurde zum dritten Mal hintereinander Harald Brattbakk von Rosenborg BK. In dieser Saison erreichte er 28 Treffer.
  • Insgesamt fielen 638 Tore in 182 Spielen, was einem Schnitt von 3,51 Toren pro Spiel entspricht.
  • Zu den Spielen kamen 841.368 Zuschauer, im Schnitt 4.622 pro Spiel.

Weblinks[Bearbeiten]