Tire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Tire
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Tire (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Izmir
Koordinaten: 38° 5′ N, 27° 44′ O38.08972222222227.733333333333112Koordinaten: 38° 5′ 23″ N, 27° 44′ 0″ O
Höhe: 112 m
Einwohner: 53.692[1] (2012)
Telefonvorwahl: (+90)
Postleitzahl: 359xx
Kfz-Kennzeichen:
Struktur und Verwaltung (Stand: 2013)
Bürgermeister: Tayfur Çiçek (DP)
Webpräsenz:
Landkreis Tire
Einwohner: 79.519[1] (2012)
Fläche: 891 km²
Bevölkerungsdichte: 89 Einwohner je km²
Kaymakam: Hüseyin Ergi
Webpräsenz (Kaymakam):

Tire ist eine Stadt und ein Landkreis der türkischen Provinz Izmir. Die Stadt liegt etwa 60 Kilometer südöstlich der Provinzhauptstadt Izmir an einem Abzweig der Straße D-310, die von Torbalı nach Osten bis Alaşehir führt.

Der Landkreis liegt im Süden der Provinz und grenzt im Westen an Selçuk und Torbalı, im Norden an Bayındır, im Osten an Ödemiş und im Süden an die Provinz Aydın. Die Stadt liegt am Übergang von dem Gebirge Aydın Dağları zur Ebene des Küçük Menderes.

Tire verfügt über ein Museum mit einer archäologischen und einer ethnologischen Abteilung.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Tire liegt vermutlich an der Stelle des antiken Arcadiopolis. Unter lydischer Herrschaft hatte die Stadt den Namen Teira, in byzantinischer Zeit Thyrea oder Thyraia. In frühtürkischer Zeit gehörte sie zum Beylik der Aydınoğulları. Nach der Machtübernahme der Osmanen 1426 wurde Tire Hauptstadt eines Sandschaks und hatte eine Münzprägeanstalt. Bis zum türkisch-griechischen Bevölkerungsaustausch nach dem Vertrag von Lausanne von 1923 hatte Tire etwa 15.000 überwiegend griechische Einwohner.

Sport[Bearbeiten]

Der Landkreis wird vom Sportverein Tirespor vertreten. Die Fußballsparte des Klubs spielte in den 1970er und 1983er Jahren insgesamt zehn Spielzeiten in der zweithöchsten professionellen Spielklasse, in der heutigen TFF 1. Lig. Zum Sommer 1992 verabschiedete man sich mit dem Abstieg aus der 3. Lig vom professionellen Fußball und spielt seither in der regionalen Amateurliga.

Bekannte Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Türkisches Institut für Statistik, abgerufen 20. Februar 2013
  2. Museum Tire (türkisch)