Tirtagangga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elfteiliger Brunnen

Taman Tirtagangga („Heiliges Wasser vom Ganges“) ist der Wasserpalast von Karangasem nördlich von Amlapura auf Bali. Der letzte Raja Anak Agung Anglurah Ketut Karangasem von Karangasem baute sich diesen zweiten Palast 1946. Die Anlage wurde 1963 bei der Eruption des Vulkans Agung zerstört und danach wieder aufgebaut. Heute ist die Anlage für Touristen offen.

Anlage[Bearbeiten]

Tirtagangga ist ca. 1,2 ha groß, auf drei Ebenen gebaut und besteht aus vielen Wasserbecken, Teichen mit Lotosblumen und Fischen wie z. B. Koi, Springbrunnen, einem Schwimmbad und Wohnanlagen. Im Zentrum der Anlage steht ein elfteiliger Nawa Sanga pagodenförmiger Brunnen und zahlreiche Steinstatuen sind im Garten aufgestellt. Das Wasser kommt aus den heiligen Quellen oberhalb des ehemaligen Palastes und füllt die Teiche, Becken und das Schwimmbad, das heute ebenfalls für Besucher zugänglich ist.

Galerie[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  C. Hauk, D. Huthmann, M. Loose, W. Mlyneck, C. Wachsmuth: Bali Lombok. 4. Auflage. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2008, ISBN 978-3770167135.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tirtagangga Wasserpalast – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

-8.4119444444444115.58694444444Koordinaten: 8° 25′ S, 115° 35′ O