Tiruppur (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Distrikt Tiruppur
திருப்பூர் மாவட்டம்
Lagekarte des Distrikts
Bundesstaat Tamil Nadu
Verwaltungssitz: Tiruppur
Fläche: 5.192 km²
Einwohner: 2.471.222 (2011)
Bevölkerungsdichte: 476 Ew./km²
Website: tiruppur.nic.in

Der Distrikt Tiruppur (Tamil: திருப்பூர் மாவட்டம்; auch: Tirupur) ist ein Distrikt des indischen Bundesstaates Tamil Nadu. Verwaltungszentrum ist die namensgebende Stadt Tiruppur.

Geografie[Bearbeiten]

Amravathi-Stausee in den Bergen im Süden des Distrikts Tiruppur

Der Distrikt Tirupour liegt im Binnenland im Westen Tamil Nadus. Nachbardistrikte sind Coimbatore im Westen, Erode im Norden, Karur im Osten, Dindigul im Südosten und Idukki im Süden. Letzterer gehört bereits zum Nachbarbundesstaat Kerala. Das Distriktgebiet hat eine Fläche von 5.192 Quadratkilometern.

Das Gebiet des Distrikts Tiruppur gehört zur historischen Region Kongu Nadu. Das Terrain stellt sich größtenteils als flaches Plateau dar, im äußersten Süden an der Grenze zu Kerala hat der Distrikt Tiruppur Anteil an den Bergen der Westghats. Hier befindet sich ein Teil des Indira-Gandhi-Nationalparks. Durch den Distrikt Tiruppur fließen die Flüsse Noyyal und Amravathi, beides Zuflüsse der Kaveri.

Der Distrikt Tiruppur ist in die sechs Taluks Avinashi, Tiruppur, Palladam, Kangeyam, Dharapuram, Madathukulam, und Udumalaipettai unterteilt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die frühe Geschichte des Distrikts Tiruppur entspricht im Wesentlichen der des Distrikts Coimbatore. 1804 kam das Gebiet von Tiruppur zu Britisch-Indien und wurde als Teil des Distrikts Coimbatore in die Provinz Madras eingegliedert. Nach der indischen Unabhängigkeit kam das Gebiet 1956 an den neuformierten Bundesstaat Madras (heute Tamil Nadu). 2009 wurde der Distrikt Tiruppur aus den östlichen Teilen des Distrikts Coimbatore und dem Süden des Distrikts Erode gebildet.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Nach der Volkszählung 2011 hat der Distrikt Tiruppur 2.471.222 Einwohner. Durch die wirtschaftliche Anziehungskraft der Industriestadt Tiruppur verzeichnet der Distrikt ein starkes Bevölkerungswachstum: Im Vergleich zur letzten Volkszählung 2001 war die Einwohnerzahl um 29,7 Prozent gewachsen. Die Wachstumsrate ist nach den im Einzugsbereich der Metropole Chennai gelegenen Distrikten Kanchipuram und Tiruvallur die dritthöchste aller Distrikte Tamil Nadus und fast doppelt so hoch wie der Mittelwert des Bundesstaates (15,5 Prozent). Die Bevölkerungsdichte liegt mit 476 Einwohnern pro Quadratkilometer etwas unter dem Durchschnitt Tamil Nadus (555 Einwohner pro Quadratkilometer). Der Urbanisierungsgrad ist mit 61,5 Prozent dagegen höher als der Mittelwert des Bundesstaates (48,5 Prozent). Die Alphabetisierungsquote liegt mit 79,1 Prozent unwesentlich unter dem Durchschnitt Tamil Nadus (80,3 Prozent).[1]

Städte[Bearbeiten]

Stadt Einwohner
(2001)[2]
A. Thirumuruganpoondi 18.459
Avinashi 22.274
Chinnakkampalayam 10.837
Dhali 6.303
Dharapuram 65.137
Kangeyam 28.356
Kaniyur 5.807
Kannivadi 4.249
Kolathupalayam 17.321
Komaralingam 11.737
Kunnathur 7.031
Madhatukulam 20.212
Mulanur 11.903
Muthur 12.063
Palladam 29.145
Rudravathi 5.923
S. Nallur 30.319
Samalapuram 14.816
Sankaramanallur 9.541
Tiruppur 346.551
Udumalaipettai 58.893
Uthukuli 7.929
Velampalayam 45.562
Vellakoil 34.509

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Census of India 2011: Provisional Population Totals. Paper 1 (PDF; 17,8 MB) und Paper 2. (PDF; 14,1 MB)
  2. Census of India 2001: Population, population in the age group 0-6 and literates by sex - Cities/Towns (in alphabetic order) (Version vom 16. Juni 2004 im Internet Archive)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tirupur district – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien