Titanium (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Titanium ist eine sechsköpfige männliche neuseeländische Popband.

Biografie[Bearbeiten]

Die Band wurde im Sommer 2012 im Rahmen eines Castings des Radiosenders The Edge aus Auckland zusammengestellt. Es wurden sechs Sänger aus verschiedenen Orten des Landes ausgewählt, die alle bereits musikalische Erfahrung gesammelt hatten. Die Mitglieder waren 18 oder 19 Jahre alt bis auf den 27-jährigen TK Paradza, der ursprünglich aus Simbabwe stammt. Ihre Aufgabe war es, das Preisgeld von 10 000 $ zu gewinnen, indem sie eine Single auf Platz 1 der Charts bringen. Vorab veröffentlichten sie Ende August auf YouTube eine Coverversion von I Won't Give Up von Jason Mraz, das über 100 000 Mal aufgerufen wurde. Nach Abschluss einer einmonatigen Vorbereitung nahmen sie Come On Home auf, das vom neuseeländischen R&B-Sänger Vince Harder geschrieben worden war, der auch als ihr Gesangscoach fungierte.[1][2] Am 17. September 2012 stieg ihre Debütsingle an der Spitze der Charts ein.

Mitglieder[Bearbeiten]

  • Zac Taylor
  • Jordi Webber
  • Haydn Linsley
  • Shaquille Paranihi-Ngauma
  • Andrew Papas
  • TK Paradza

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen Anmerkungen
NZ
2012 All for You 8
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Dezember 2012
2013 All for You 2.0 Erstveröffentlichung: 4. Oktober 2013

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen Anmerkungen
NZ
2012 Come On Home
All for You
1
(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. September 2012
I Won't Give Up
All for You
16
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. Oktober 2012
Sky
All for You
12
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. November 2012
2013 Soundtrack to Summer
All for You 2.0
28
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. März 2013
(feat. Jupiter Project)
Tattoo
All for You 2.0
9
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Juni 2013
2014 Take Us Back 9
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: September 2014

Quellen[Bearbeiten]

  1. The Edge Boy Band, Voxy.co.nz, 5. September 2012
  2. Titanium have The Edge, Voxy.co.nz, 27. August 2012

Weblinks[Bearbeiten]