Titterten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Titterten
Wappen von Titterten
Staat: Schweiz
Kanton: Basel-Landschaft (BL)
Bezirk: Waldenburgw
BFS-Nr.: 2894i1f3f4
Postleitzahl: 4425
Koordinaten: 620990 / 24994647.3999997.716673668Koordinaten: 47° 24′ 0″ N, 7° 43′ 0″ O; CH1903: 620990 / 249946
Höhe: 668 m ü. M.
Fläche: 3.71 km²
Einwohner: 412 (31. Dezember 2012)[1]
Einwohnerdichte: 111 Einw. pro km²
Website: www.titterten.ch
Titterten

Titterten

Karte
Kanton Solothurn Bezirk Liestal Bezirk Sissach Arboldswil Bennwil Bretzwil Diegten Eptingen Hölstein Lampenberg Langenbruck Lauwil Liedertswil Niederdorf BL Oberdorf BL Reigoldswil Titterten Waldenburg BLKarte von Titterten
Über dieses Bild
w

Titterten ist eine politische Gemeinde im Bezirk Waldenburg des Kantons Basel-Landschaft in der Schweiz.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Titterten liegt am Rand des Faltenjuras auf einem Höhenzug zwischen den beiden Frenkentälern auf 668 m ü. M.

Wappen[Bearbeiten]

Das Wappen zeigt im goldenen Feld St. Martin in blauer Rüstung mit silbernem Schwert, rotem Mantel und rotem Glorienschein. Die Flaggenfarben sind gelb und rot. Das heute gültige Wappen wurde von der Einwohnergemeindeversammlung am 19. November 1943 genehmigt.

Geschichte[Bearbeiten]

1152 Driritum, 1189 Titeritun, 1218 Thierutun, 1226 Titritun, 1347 Titritten, 1415 Titterten (dialektisch "Ditterte"). In der seltsamen Namensform steckt wohl die keltorömische Endung "dunum", welche "fester Ort" oder in erweiterter Auslegung auch Festung bedeutet. Diese Endung ist verwandt mit unserem "Zuun"(Zaun) und bezeichnet einen eingehagten Platz, einen festen Ort.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Titterten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik Schweiz – STAT-TAB: Ständige und Nichtständige Wohnbevölkerung nach Region, Geschlecht, Nationalität und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)