Tlalnepantla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Tlalnepantla de Baz)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Tlalnepantla (Begriffsklärung) aufgeführt.
Tlalnepantla de Baz
19.536666666667-99.1947222222222.250Koordinaten: 19° 32′ N, 99° 12′ W
Karte: México
marker
Tlalnepantla de Baz

Tlalnepantla de Baz auf der Karte von México

Basisdaten
Staat Mexiko
Bundesstaat México
Municipio Tlalnepantla de Baz
Einwohner 653.410 (2010)
Stadtinsignien
Escudo tlal..jpg
Detaildaten
Höhe 2,25 m
Postleitzahl 54000 - 54198
Zeitzone UTC-6
Website www.tlalnepantla.gob.mx

Tlalnepantla ist eine Großstadt im Südosten des mexikanischen Bundesstaates México. Sie liegt auf 2250 m Höhe, unmittelbar an der nördlichen Grenze des Bundesdistriktes der Hauptstadt Mexiko-Stadt in der Zona Metropolitana del Valle de México. Das Municipio Municipio Tlalnepantla de Baz, dessen Hauptort Tlalnepantla ist, umfasst neben der Stadt noch den Ort Tepeolulco Puerto Escondido mit 10.717 Einwohnern und weitere kleinere Siedlungen. Tlalnepantla ist Sitz des Erzbistums Tlalnepantla.

Geschichte[Bearbeiten]

Tlalnepantla entstand nach der spanischen Eroberung durch den Zusammenschluss der Chichimeken-Stämme und der Otomí-Stämme. Das Stadtrecht erhielt Tlalnepantla 1848. Immer wieder erhielt der Stadtname Zusätze: 1861 wurde der Zusatz de Galeana angehängt, zu Ehren des Widerstandskämpfers Hermenegildo Galeana, 1874 de Comonfort als Erinnerung an den General Ignacio Comonfort und 1978 das Municipio schließlich de Baz als Erinnerung an den Politiker Gustavo Baz Prada. Der moderne, offizielle Name der Stadt lautet schlicht Tlalnepantla

Pyramide von Santa Cecilia Acatitlán

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Städtepartnerschaft[Bearbeiten]

Zwischen Tlalnepantla und der spanischen Stadt Ourense in Galicien besteht eine partnerschaftliche Verbindung.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tlalnepantla de Baz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien