Tlaxcala (Stadt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tlaxcala
Wappen Karte
EscudodeTlaxcala.png
Location Tlaxcala de Xicotencatl.png

Tlaxcala, amtlich Tlaxcala de Xicohténcatl, auf Nahuatl Tlaxcallan (gebildet aus tlaxcalli, „etwas gebackenes“ und assimiliertem Lokativsuffix tlan, „Ort des Brotes bzw. der Tortillas[1]) ist eine Stadt im zentralen mexikanischen Hochland mit ca. 73.000 Einwohnern und liegt im gleichnamigen Bundesstaat. Die Kirche San Francisco im Stadtzentrum wurde 1521 geweiht und ist die älteste des amerikanischen Festlandes.

Tlaxcala war das politische Zentrum der mit den Azteken verfeindeten Tlaxcalteken, die bei der spanischen Eroberung Mexikos eine Schlüsselrolle spielten.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Hinz, Felix: "Hispanisierung" in Neu-Spanien 1519-1568. Transformation kollektiver Identitäten von Mexica, Tlaxkalteken und Spaniern. Hamburg 2005.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ursula Dyckerhoff/Hanns J. Prem: Toponyme und Ethnonyme imKlassischen Aztekischen. Von Flemming, Berlin 1990. ISBN 3-924332-06-1 S. 26

19.312222222222-98.239444444444Koordinaten: 19° 19′ N, 98° 14′ W