To Aru Majutsu no Index

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
To Aru Majutsu no Index
Originaltitel とある魔術の禁書目録
Transkription To Aru Majutsu no Indekkusu
To aru majutsu no index logo.svg
Genre Action, Abenteuer, Fantasy, Science-Fiction
Light Novel
Land JapanJapan Japan
Autor Kazuma Kamachi
Illustrator Kiyotaka Haimura
Verlag Media WorksASCII Media Works
Erstpublikation 10. April 2004
Ausgaben 32+
Manga
Land JapanJapan Japan
Autor Kazuma Kamachi
Zeichner Chuya Kogino
Verlag Square Enix
Magazin Monthly Shōnen Gangan
Erstpublikation Mai 2007 – …
Ausgaben 12
Anime-Fernsehserie
Titel To Aru Majutsu no Index
To Aru Majutsu no Index II
Originaltitel とある魔術の禁書目録
とある魔術の禁書目録II
Transkription To Aru Majutsu no Indekkusu
To Aru Majutsu no Indekkusu II
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr(e) 2008–2011
Studio J.C.Staff
Länge 24 Minuten
Episoden 48 in 2 Staffeln
Regie Hiroshi Nishikiori
Musik I’ve/Maiko Iuchi
Erstausstrahlung 5. Oktober 2008 – 1. April 2011 auf Chiba TV (Staffel 1), AT-X (Staffel 1/2)
Synchronisation
Manga/Anime
To Aru Kagaku no Railgun (2007–)

To Aru Majutsu no Index (jap. とある魔術の禁書目録インデックス, To Aru Majutsu no Indekkusu, dt. „Ein gewisser magischer Index“) ist eine Light-Novel-Reihe, die von Kazuma Kamachi geschrieben und von Kiyotaka Haimura illustriert wird. Die erste Ausgabe wurde am 10. April 2004 veröffentlicht. Die Reihe wurde durch diverse Medien adaptiert. Dazu gehören zwei Manga-Reihen, ein Hörspiel, diverse Musikveröffentlichungen und eine Adaption als Anime-Fernsehserie durch J.C.Staff.

Handlung[Bearbeiten]

In der Welt von To Aru Majutsu no Index existieren sowohl Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten als auch Magie. Die Stadt Academy City, in der der Schüler Tōma Kamijō lebt, dient der Erforschung dieser Fähigkeiten. Fast alle Menschen besitzen besondere Fähigkeiten und werden nach ihrer militärischen Verwendbarkeit in Level eingeteilt. Personen mit Level 0 haben so gut wie keine besonderen Fähigkeiten; mit dem Level 5 werden stark ausgeprägte Fähigkeiten angegeben. Tōma Kamijō selbst wird mit Level 0 klassifiziert, besitzt aber die stark unterschätzte Fähigkeit mit seiner rechten Hand, magische und psychische Kräfte zu negieren. Diese passive Fähigkeit, die Imagine Breaker genannt wird, verleiht ihm jedoch keine Angriffsvorteile, sodass er sich im Nahkampf mit seinen Fäusten zu Wehr setzen müsste.

An einem normalen Schultag kehrt Tōma zu seiner Wohnung zurück und trifft dort auf die vollkommen erschöpfte Index, die an seinem Balkongitter hängt. Es stellt sich heraus, dass sie eine Nonne der Church of England ist und dass in ihrem Geist magische Texte des Index Librorum Prohibitorum abgelegt wurden, welche die Kirche aus dem freien Umlauf entfernen wollte. Da ihr Kopf mit so zahlreichen Informationen vollgestopft ist, und sie damit eine wandelnde Bibliothek darstellt, hat sie viele Feinde, die sich für das Wissen interessieren. Als Tōma sie bei sich aufnimmt, macht er sich ebenfalls viele Feinde und muss von nun an in einer Welt voller verrückter wissenschaftlicher Ideen und Magie sein Leben und das von Index verteidigen. Gleichzeitig gewinnt er neue Freunde, die ihn dabei unterstützen und er kommt Stück für Stück hinter die Geheimnisse von Academy City und Index.

Entstehung und Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Die Light-Novel-Reihe wird von Kazuma Kamachi geschrieben und von Kiyotaka Haimura illustriert und erscheint beim Publisher ASCII Media Works unter dem Label Dengeki Bunko. Die erste Ausgabe wurde am 10. April 2004[1] veröffentlicht. Von der ersten Hauptreihe erschienen bis zum 10. Oktober 2010 insgesamt 22 Bände mit einer Veröffentlichungsrate von einem Band alle 3½ Monate, wobei der beispielsweise der zweite Band mit seinen mehr als 300 Seiten binnen 17 Tage[2] geschrieben wurde. Seit dem 10. März 2011 wird diese fortgesetzt durch die neue Reihe Shin’yaku: To Aru Majutsu no Index (新約 とある魔術の禁書目録, „Das neue Testament: ~“), von der bisher (Stand: Januar 2013) 5 Bände erschienen.

Zusätzlich wurden drei Sonderausgaben mit Kurzgeschichten veröffentlicht, die Nebengeschichten der eigentlichen Handlung darstellen.

Hauptreihe

Fortsetzung – Shin’yaku: To Aru Majutsu no Index

Sonderausgaben

Bis Ende 2012 wurden 14 Millionen Buchexemplare von der Reihe verkauft.[3]

So wurden von Shin’yaku: To Aru Majutsu no Index von November 2011 bis November 2012 wurden 690.000 Exemplare verkauft, wodurch sie Platz 5 der meistverkauften Light-Novel-Reihen des Jahres erreichte.[4] Bis November 2013 kamen 650.000 weitere hinzu, wodurch sie auf Platz 6 landete. Hinzu kamen 160.000 weitere Exemplare der ersten Reihe (Platz 30).[5]

Adaptionen[Bearbeiten]

Hörspiel[Bearbeiten]

Aufbauend auf dem Szenario der Light Novels wurde im November 2007 ein Hörspiel veröffentlicht. Bereits vorab konnte die CD nach Erwerb der 48. Ausgabe von Dengeki hp per Briefanfrage erworben werden.[6] Die Handlung teilt sich in zwei Teile. Der erste Teil wurde ursprünglich als Radiosendung von Dengeki Taishō[7] übertragen und handelt von einem Aufeinandertreffen zwischen einem selbsternannten „ehemaligen“ Magier mit Tōma Kamijō und Index. Der zweite Teil konzentriert sich auf ein dringendes Anliegen von Mikoto Misaka und Kuroko Shirai, in dessen Zuge sie mit einem psychotischen Level 3 Mädchen von Tokiwadai konfrontiert werden.[8]

Manga[Bearbeiten]

Die Buchreihe wurde von Chuya Kogino als gleichnamige Manga-Reihe adaptiert und erzählt die Handlung, wie sie von Kazuma Kamachi geschrieben wurde. Der noch immer fortgeführte Manga erscheint seit Juni 2007 innerhalb des Magazins Monthly Shōnen Gangan.[7] Beginnend am 10. November 2007 wurden die einzelnen Kapitel zu Tankōbon-Ausgaben zusammengefasst. Bisher (Stand: 27. August 2013) sind davon zwölf Stück erschienen.

Auf der Romanserie aufbauend entstand ein Spin-off mit dem Titel To Aru Kagaku no Railgun (とある科学の超電磁砲レールガン, To Aru Kagaku no Rērugan, dt. „Eine gewisse wissenschaftliche Railgun“), welche sich besonders auf Mikoto Misaka, ihre Mitbewohnerin und ihre Freunde konzentriert und zeitlich vor und während der Hauptserie angesiedelt ist. Im Jahr 2009 wurde der Manga als eigenständige Anime-Fernsehserie mit gleichem Titel adaptiert und im Jahr 2010 als OVA. Seit April 2013 wurde eine zweite Serie mit dem Titel To Aru Kagaku no Railgun S begonnen.

In August 2013 wurde ein weiteres Spin-off mit dem Titel To Aru Kagaku no Accelerator (とある科学の一方通行(アクセラレータ), To Aru Kagaku no Akuserarēta, dt. „Ein gewisser wissenschaftlicher Beschleuniger“) angekündigt. Der von Arata Yamaji geschriebene und gezeichnete Manga soll am 27. Dezember 2013 in der Februar-Ausgabe des Manga-Magazins Comic Dengeki Daiō starten. [9]

Anime[Bearbeiten]

Erstmals wurde die Anime-Umsetzung am 3. Juni 2008 innerhalb der 16. Ausgabe der Light-Novel-Reihe angekündigt. Seit dem 7. Juli 2008 wurden erste Trailer auf der offiziellen Website gezeigt. Das Animationsstudio J.C.Staff produzierte unter der Regie von Hiroshi Nishikiori eine 24-teilige Anime-Fernsehserie. Der Erstausstrahlungsbeginn war am 5. Oktober 2008 kurz nach Mitternacht (und damit am vorigen Fernsehtag) auf dem Sendern Chiba TV, wobei binnen zwei Stunden TV Kanagawa und MBS folgten. AT-X überholte diese Sender, so dass die letzte Folge dort am 19. März 2009 ausgestrahlt wurde, bei den vorgenannten jedoch erst am 22. März. Weitere Sender die etwa gleichzeitig ausstrahlten waren TV Saitama und CBC, sowie Streaming auf Movie Gate und Bandai Channel.

Die Folgen 1 bis 6 entsprechen dabei Band 1, die Folgen 7 bis 9 Band 2, die Folgen 10 bis 14 Band 3, die Folgen 15 bis 17 Band 4, die Folgen 18 bis 20 den ersten drei Kapiteln von Band 5 und die Folgen 21 bis 24 Band 6.

Innerhalb Japans erschien die Serie auf acht DVDs und Blu-Rays, von denen jede drei Folgen enthielt. Sie wurden vom 23. Januar bis zum 21. August 2009 von Geneon Entertainment veröffentlicht.

Die Fortsetzung To Aru Majutsu no Index II wurde vom 8. Oktober 2010 bis 1. April 2011 auf AT-X im japanischen Fernsehen zuerst ausgestrahlt, aber währenddessen auch auf Tokyo MX, TV Saitama, Chiba TV, MBS, TV Kanagawa, CBC, sowie Streaming auf Nico Nico Channel und ShowTime. Auch hier erschienen acht DVDs und Blu-Rays vom 26. Januar bis 22. September 2011.

Die Folge 1 entspricht dabei dem letzten Kapitel von Band 5, die Folgen 2 bis 5 Band 7, die Folgen 6 bis 7 Band 8, die Folgen 8 bis 10 Band 9, die Folgen 10 bis 13 Band 10, die Folgen 14 bis 16 Band 11, die Folgen 17 bis 23 Band 13 und die Folgen 23 bis 24 Band SS1.

Am 23. Februar 2013 erschien der Kinofilm To Aru Majutsu no Index – Endymion no Kiseki (劇場版 とある魔術の禁書目録 -エンデュミオンの奇蹟-, Gekijōban To Aru Majutsu no Indekkusu – Endyumiōn no Kiseki) in Japan. Dieser spielte am Eröffnungswochenende in den 30 aufführenden Kinos 101 Millionen Yen ein und war damit der dritterfolgreichste.[10]

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle japanischer Sprecher (Seiyū)
Tōma Kamijō Atsushi Abe
Index Yuka Iguchi
Mikoto Misaka Rina Satō
Kuroko Shirai Satomi Arai
Kazari Uiharu Aki Toyosaki
Aisa Himegami Mamiko Noto
Misaka Imōto / #10032 Nozomi Sasaki
Maika Tsuchimikado Misato Fukuen
Accelerator Nobuhiko Okamoto
Komoe Tsukuyomi Kimiko Koyama
Stiyl Magnus Kishō Taniyama
Kaori Kanzaki Shizuka Itō
Sherry Cromwell Akeno Watanabe
Laura Stuart Ayako Kawasumi
Agnese Sanctis Rie Kugimiya

Musik[Bearbeiten]

Die Musik des Animes wurde von Maiko Iuchi von I've Sound produziert. Im Anime wurden vier verschiedene Titel für den Vor- und Abspann verwendet. Der erste Vorspann war PSI-missing von Mami Kawada und wurde innerhalb der ersten 16 Folgen verwendet. Der zweite Vorspann war Masterpiece und wurde ebenfalls von Mami Kawada interpretiert. Der erste Abspann wurde mit dem Titel Rimless – Fuchinashi no Sekai (Rimless 〜フチナシノセカイ〜) von Iku unterlegt und in den ersten 19 Folgen verwendet. Der zweite Abspann war Chikaigoto – Sukoshi Dake Mō Ichido (誓い言 ~スコシだけもう一度~), der von der gleichen Sängerin interpretiert wurde. Die beiden Vorspanntitel wurden als gleichnamige Singles am 29. Oktober 2008 und 4. Februar 2009 veröffentlicht. Ebenso wurden beide Abspanntitel am 26. November 2008 und 25. Februar 2009 publiziert.

Aus dem Anime gingen zudem zwei Soundtrack-Alben hervor. Dies waren To Aru Majutsu no Index Original Soundtrack 1 - ELECTROMASTER (とある魔術の禁書目録 Original Soundtrack 1 - ELECTROMASTER, 23. Januar 2009) und To Aru Majutsu no Index Original Soundtrack 2 - Dedicatus545 (とある魔術の禁書目録 Original Soundtrack 2 - Dedicatus545, 24. April 2009).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. とある魔術の禁書目録. ASCII Media Works, abgerufen am 10. Januar 2011 (japanisch).
  2. Nachwort Band 2
  3. A Certain Magical Index Books Have 14 Million in Circulation. Anime News Network, 6. Januar 2013, abgerufen am 8. Januar 2013 (englisch).
  4. Top-Selling Light Novels in Japan by Series: 2012. In: Anime News Network. 2. Dezember 2012, abgerufen am 6. April 2014 (englisch).
  5. Top-Selling Light Novels in Japan by Series: 2013. In: Anime News Network. 1. Dezember 2013, abgerufen am 6. April 2014 (englisch).
  6. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Format2007-10-04本家に書き込みしたらメンテナンス中と表示. Abgerufen am 4. Oktober 2009 (japanisch).
  7. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Archivdatum nicht im ISO-Format作品紹介(小説・コミック). Archiviert vom Original am 5. April 2008, abgerufen am 4. Oktober 2009 (japanisch).
  8. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Archivdatum nicht im ISO-FormatドラマCD情報. Archiviert vom Original am 16. April 2008, abgerufen am 4. Oktober 2009 (japanisch).
  9. Toaru Majutsu no Index's Accelerator Gets His Own Manga. In: Anime News Network. 26. August 2013, abgerufen am 27. August 2013 (englisch).
  10. A Certain Magical Index Film Sets Record at Tokyo Theater. In: Anime News Network. 7. März 2013, abgerufen am 20. März 2013 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Toaru Majutsu no Index – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien