Tobias Weis (Fußballspieler, 1985)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tobias Weis

Tobias Weis (2009)

Spielerinformationen
Geburtstag 30. Juli 1985
Geburtsort Schwäbisch HallDeutschland
Größe 170 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1990–1993
1993–1996
1996–2002
SC Bibersfeld
Sportfreunde Schwäbisch Hall
VfB Stuttgart
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2002–2007
2007–2012
2007–
2014
2014–
VfB Stuttgart II
TSG 1899 Hoffenheim II
TSG 1899 Hoffenheim
Eintracht Frankfurt (Leihe)
VfL Bochum (Leihe)
75 (9)
6 (0)
109 (3)
4 (0)
11 (2)
Nationalmannschaft
2008–2009 Deutschland 1 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Winterpause 2014/15

Tobias Weis (* 30. Juli 1985 in Schwäbisch Hall) ist ein deutscher Fußballspieler, der bei der TSG 1899 Hoffenheim unter Vertrag steht, jedoch auf Leihbasis beim VfL Bochum spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Der Mittelfeldspieler spielte in seiner Jugend zunächst beim SC Bibersfeld und den Sportfreunden Schwäbisch Hall, bevor er in die Jugendabteilung des VfB Stuttgart wechselte. 2002 wechselte Weis in die Amateurabteilung, in der er sich für höhere Aufgaben vorbereiten sollte. Seine stetigen Formverbesserungen veranlassten Trainer Armin Veh, ihn in der Winterpause 2006/07 in den Profikader zu holen. Dennoch hatte er, um Spielpraxis sammeln zu können, weiterhin Einsätze in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga Süd.

Nachdem er für die Profis beim VfB nie zum Einsatz gekommen war, wechselte er in der Sommerpause 2007 zur TSG 1899 Hoffenheim. Sein Debüt als Profi gab er am 19. August 2007 in einem Zweitligaspiel für Hoffenheim beim 0:0 gegen Borussia Mönchengladbach. Nach vier Jahren wurde Weis zunächst im Dezember 2011 mitgeteilt, dass man ab der Saison 2012/13 ohne ihn plane und er sich einen neuen Verein suchen könne.[1] Nachdem jedoch Markus Babbel neuer Trainer bei der TSG geworden war, spielte Weis wieder eine Rolle in der Mannschaft und verlängerte am 20. April 2012 seinen zum 30. Juni 2012 auslaufenden Vertrag um vier Jahre bis Ende Juni 2016.[2] Anfang Oktober 2012 wurde er „auf unbestimmte Zeit“ aus dem Bundesligakader gestrichen und in die zweite Mannschaft versetzt.[3] Nach Babbels Entlassung Anfang Dezember 2012 wurde Weis' Suspendierung durch Interimstrainer Frank Kramer umgehend wieder aufgehoben.[4] Am 9. März 2013 erzielte Weis sein erstes Bundesligator beim 3:0-Sieg gegen die SpVgg Greuther Fürth. Dann wurde er jedoch aussortiert und musste in der umstrittenen Trainingsgruppe 2 von Hoffenheim trainieren.[5]

In der Winterpause der Saison 2013/14 wechselte Weis bis zum Saisonende auf Leihbasis mit Kaufoption zu Eintracht Frankfurt.[6]

Am 1. September 2014 wurde Weis bis zum Ende der Saison 2014/15 in die 2. Bundesliga an den VfL Bochum ausgeliehen.[7]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Am 13. November 2008 wurde er von Bundestrainer Joachim Löw erstmals für die deutsche Nationalmannschaft für das Freundschaftsspiel gegen England nominiert, kam allerdings nicht zum Einsatz. Am 2. Juni 2009 debütierte er schließlich beim Spiel gegen die Vereinigten Arabischen Emirate.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. kicker.de: Weis sucht einen neuen Verein, 19. Dezember 2011, abgerufen am 10. Oktober 2012
  2. Sejad Salihovic und Tobias Weis verlängern bis 2016
  3. 1899aktuell.de: Weis "auf unbestimmte Zeit" zur U23, 8. Oktober 2012, abgerufen am 10. Oktober 2012
  4. kicker.de: Kramer begnadigt Weis, 5. Dezember 2012, abgerufen am 5. Dezember 2012
  5. http://www.rnz.de//hoffenheim/00_20130903000054_106517107_Zwei_weniger_auf_der_Gehaltsliste_.html
  6. Eintracht leiht Tobias Weis aus
  7. Tobias Weis auf Leihbasis zum VfL Bochum