Todd Duffee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Todd Duffee
Todd Image.jpg
Daten
Größe 191 cm
Gewicht 114 kg
Nationalität US-Amerikaner
Geburtsdatum 6. Dezember 1985
Kämpft aus Las Vegas, Nevada
Geburtsort Evansville, Indiana
Team Xtreme Couture Mixed Martial Arts
Kampfstil Boxen
MMA-Statistik
Siege 6
KO 6
Niederlagen 2
KO 2

Todd Duffee (* 6. Dezember 1985 in Evansville, Indiana) ist ein US-amerikanischer MMA-Kämpfer.

Biografie[Bearbeiten]

Todd Duffee beim Training

Duffee wurde in Evansville geboren und wuchs in Eldorado (Illinois) auf. Er wurde von Caleb Goldman trainiert.[1]

Duffee begann als Sechzehnjähriger mit dem Boxen. Das Training war zuerst unprofessionell, schlecht organisiert und es mangelte an guten Trainingspartnern. Als er nach Atlanta (Georgia) umzog, trat er einem richtigen Boxgym bei. Nachdem Duffee von Mixed Martial Arts gehört hat, fing er an, sich alte UFC-Kämpfe anzusehen. Wenige Tage später trainierte er in einem lokalen MMA-Gym.[2]

Seine ersten drei Kämpfe gewann Duffee gegen Mike Walbright, Mark Haniger und Josh Bennett. Danach willigte er ein, im Mainevent von Jungle Fights 11 gegen den UFC- und Pride FC-Veteranen Assuerio Silva zu kämpfen. Er dominierte diesen Kampf und gewann durch KO in der zweiten Runde.[3]

Duffee wurde gesetzt, um sein UFC-Debüt gegen Mostapha Al Turk bei UFC 99 zu machen, bis die UFC diesen Kampf absetzte, um ihn gegen Mirko Filipović antreten zu lassen.[4] Als Nächstes wurde angekündigt, dass er gegen Mike Russow antreten sollte, bis er von diesem Match abgezogen wurde, um gegen Tim Hague anzutreten.[5]

In der Undercard kämpfte er bei UFC 102 also gegen Hague. In diesem Kampf stellte Duffee den neuen UFC-Rekord für den schnellsten KO auf, nachdem er Hague mit dem ersten Schlag nach nur sieben Sekunden KO schlug. Nach dem Sieg feierte er und sagte dabei in die Kamera: "Das war eine Vorspeise, jetzt will ich essen Dana, lass mich essen!"

Todd Duffee sollte nun bei UFC 107 auf Paul Buentello treffen, musste jedoch zurückziehen, weil er sich am Rücken verletzte.[6]

Duffee wurde an der University of Nevada in Las Vegas angenommen und sucht derzeit einen neuen Trainingsstall. Er schaute sich Xtreme Couture Mixed Martial Arts und Wand Fight Team an, entschied sich dann für ersteres.

Bei UFC 114 im Mai 2010 sollte Duffee dann doch noch gegen Mike Russow antreten.[7] Dieser besiegte ihn in der dritten Runde durch KO.[8]

Im September 2010 wurde Duffee wegen seines Verhaltens außerhalb des Ringes/Oktagons von UFC-Chef Dana White entlassen. [9] Er bestritt darauf einen K-1-Kampf gegen Alistair Overeem, wobei er KO ging.[8]2011 war er in einer Nebenrolle im Martial-Arts-Film The Fighters 2: The Beatdown zu sehen.

Titel und Erfolge[Bearbeiten]

  • Schnellster KO-Sieg nach nur sieben Sekunden.

Kampfstatistik[Bearbeiten]

Ergebnis Gegner Siegart Veranstaltung Datum
Niederlage NiederlandeNiederlande Alistair Overeem KO K-1 - Dynamite!! Power of Courage 2010 31. Dezember 2010
Niederlage Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Russow KO UFC 114: Rampage vs. Evans 29. Mai 2010
Sieg KanadaKanada Tim Hague KO UFC 102: Couture vs. Nogueria 29. August 2009
Sieg BrasilienBrasilien Assuério Silva TKO Jungle Fight 11 13. September 2008
Sieg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Josh Bennett KO Alianza National Full Contact 2 8. August 2008
Sieg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mark Haniger TKO Crazy Horse Fights 11. Dezember 2007
Sieg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bill Mike Walbright TKO Beatdown Fight Party: Head on Collision 1. Juni 2007
Sieg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jonathan Spears TKO Beatdown Fight Party: Invasion 9. Februar 2007

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. UFC: Profil von Todd Duffee
  2. MMA-Junkie.com: When the UFC came calling, Todd Dufte answered (slowly)Vorlage:Webarchiv/Wartung/Nummerierte_Parameter
  3. Sherdog.com: JF 11 - Jungle Fight 11
  4. MMA-Junkie.com: UFC 102 Card complete with official addition of Todd Duffee vs. Mike Russow prelim fightVorlage:Webarchiv/Wartung/Nummerierte_Parameter
  5. MMA-Junkie.com: UFC heavyweight Newcomer Todd Duffee fights Tim Hague, not Mike Russow, at UFC 102Vorlage:Webarchiv/Wartung/Nummerierte_Parameter
  6. MMA-Weekly.com: Todd Duffee off UFC 107 Fight Card (Version vom 8. November 2009 im Internet Archive)
  7. MMA-Junkie.com: Heavyweights Todd Duffee and Mike Russow agree to meet at UFC 114 in MayVorlage:Webarchiv/Wartung/Nummerierte_Parameter
  8. a b Sherdog-Profil
  9. Ground and Pound: Todd Duffee entlassen

Weblinks[Bearbeiten]