Todd Stern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Todd Stern mit US-Außenministerin Hillary Clinton bei seiner Ernennung zum Sondergesandten am 26. Januar 2009

Todd D. Stern (* 4. Mai 1951) ist ein US-amerikanischer Verwaltungsjurist und der Klimabeauftragte der Regierung Obama.

Stern machte 1973 seinen Abschluss am Dartmouth College[1] und absolvierte das J.D.-Programm der Harvard Law School.[2]

Zwischen 1993 und 1998 war Stern Assistent und Stabsleiter des US-Präsidenten. Er ist Experte für Klimawandel und Umweltfragen. Stern war der Verhandlungsführer beim Kyoto-Protokoll und in Buenos Aires (COP-4).

Am 26. Januar 2009 ernannte US-Außenministerin Hillary Clinton Stern zum Sondergesandten für Klimawandel.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Anya Peret: Stern '73 to be climate-change envoy. In: The Dartmouth, 27. Januar 2009. 
  2. http://www.time.com/time/health/article/0,8599,1874152,00.html
  3. http://www.state.gov/secretary/rm/2009a/01/115409.htm

Weblinks[Bearbeiten]