Todfeinde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Todfeinde
Originaltitel 5 Card Stud
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1968
Länge 103 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Henry Hathaway
Drehbuch Marguerite Roberts
Produktion Hal B. Wallis
Musik Maurice Jarre
Kamera Daniel L. Fapp
Schnitt Warren Low
Besetzung

Todfeinde (Originaltitel: 5 Card Stud) ist ein US-amerikanischer Western aus dem Jahr 1968 mit Dean Martin und Robert Mitchum in den Hauptrollen. Der Film basiert auf einem Roman von Ray Gaulden.

Handlung[Bearbeiten]

Im Jahr 1880 endet in Colorado eine Pokerpartie tödlich: Weil einer der Männer falsch spielt, wird er von seinen Kontrahenten gelyncht. Nur einer der Spieler, Van Morgan, versucht den Mord zu verhindern. Als wenig später Reverend Rudd, der Bruder des Toten, auftaucht, werden die Täter nach und nach von ihm umgebracht. Letzter Überlebender ist der unschuldige Van Morgan. In einer letzten Konfrontation tötet er den Reverend.

Kritik[Bearbeiten]

Das Lexikon des Internationalen Films urteilte, dass der Film „ein spannend und sorgfältig inszenierter Western“ sei.[1] Joe Hembus merkt an, Todfeinde sei „ein finsterer Film, in dem der grimmige alte Hathaway ausschweifend seinem Hang zu Grausamkeiten frönt.“[2] Phil Hardy urteilt, der Film vergeude seine Besetzung und die ungewöhnliche, mysteriöse Erzählung „mit sinnloser Gewalt“. Der Regisseur versuche, mit ungewöhnlichen Kameraperspektiven seine Geschichte zu intensivieren, doch im Ergebnis sei nur „ein Mangel an Hingabe“ zu beobachten.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Todfeinde im Lexikon des Internationalen Films
  2. Joe Hembus: Western-Lexikon – 1272 Filme von 1894 bis 1975. Carl Hanser Verlag München Wien 2. Auflage 1977. ISBN 3-446-12189-7. S.617
  3. Phil Hardy: The Encyclopedia of Western Movies. Woodbury Press Minneapolis 1984. ISBN 0-8300-0405-X. S.307f.