Tokyo Midtown

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tokyo Midtown

Tokyo Midtown (jap. 東京ミッドタウン, Tōkyō Middotaun) ist ein Gebäudekomplex im Tokioter Bezirk Minato, der im März 2007 fertiggestellt wurde. Zu ihm gehört der mit 248 m Höhe und 54 Etagen höchste Wolkenkratzer in Tokio (Stand Anfang 2008).

Insgesamt besteht der Komplex Tokyo Midtown aus sechs Gebäuden, die auf einem nur 7 Hektar großen Grundstück errichtet wurden. Das Ensemble gilt schon heute weltweit als eines der gelungensten städtebaulichen Implantate, vergleichbar dem Rockefeller Center in New York City.

Geographisch und nach der Postadresse liegt er am Südrand des Stadtteils Akasaka; wegen seiner Nähe zum U-Bahnhof Roppongi wird er aber oft dem Viertel Roppongi zugerechnet. Über die U-Bahnen der Toei Ōedo-Linie (E23) und der Tokyo Metro Hibiya-Linie (H04) ist Tokyo Midtown unterirdisch an das Nahverkehrsnetz angebunden.

Weblinks[Bearbeiten]

35.665886111111139.73105277778Koordinaten: 35° 39′ 57″ N, 139° 43′ 52″ O