Tola (Maßeinheit)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Tola ist eine in Asien gebräuchliche Maßeinheit. Sie wird insbesondere in drei Regionen verwendet:

  • als Gold- und Silbergewicht in Ostindien, ursprünglich das Gewicht der Bombay- oder Siccarupie von 179 bis 179,5 englischen Troy-Grän = 11,599–11,642 g; wurde in Bombay in 100 Goonze à 6 Chows, in Kalkutta in 12 Mascha à 8 Röttihs (Ruttees) à 4 Dhan eingeteilt
  • als Normal- oder neues Basargewicht in Kalkutta, à 16 Anna = 180 englischen grain = ⅜ Feinunze = 11,664 g. Seine Oberstufen Sihr und Maund bilden das Handelsgewicht
  • als in den Vereinigten Arabischen Emiraten gebräuchliche Gewichtseinheit beim Handel mit Gold und Silber (1 Tola = 11,664 g)

Literatur[Bearbeiten]

  • Leopold Carl Bleibtreu: Handbuch der Münz-, Maß- und Gewichtskunde und des Wechsel-Staatspapier-, Bank- und Aktienwesens europäischer und außereuropäischer Länder und Städte. Verlag von J. Engelhorn, Stuttgart 1863
  • Eduard Döring: Handbuch der Münz-, Wechsel-, Maß- und Gewichtskunde. Verlag J. Hölscher, Koblenz 1862