Toledo (Ohio)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toledo
Spitzname: The Glass City
Skyline
Skyline
Siegel von Toledo
Siegel
Flagge von Toledo
Flagge
Lage in Ohio
OHMap-doton-Toledo.png
Basisdaten
Gründung: 1833
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Ohio
County:

Lucas County

Koordinaten: 41° 40′ N, 83° 35′ W41.665277777778-83.575187Koordinaten: 41° 40′ N, 83° 35′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 287.208 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 1.375,5 Einwohner je km²
Fläche: 217,8 km² (ca. 84 mi²)
davon 208,8 km² (ca. 81 mi²) Land
Höhe: 187 m
Vorwahl: +1 419, 567
FIPS:

39-77000

GNIS-ID: 1067015
Webpräsenz: www.ci.toledo.oh.us
Bürgermeister: D. Michael Collins

Toledo ist eine Stadt im Lucas County im Nordwesten des US-Bundesstaates Ohio mit knapp 300.000 Einwohnern. Sie liegt südwestlich des Eriesees.

Geschichte und Politik[Bearbeiten]

Toledo entstand, wie viele Städte der USA, durch den Bau einer Eisenbahn, der Erie-Kalamazoo Eisenbahn von Ohio nach Michigan. Diese 33 Meilen-Strecke sollte die schiffbaren Flüsse Maumee und Kalamazoo verbinden und in Adrian enden. Der böhmische Mathematiker Franz Anton Ritter von Gerstner beschrieb die Entstehung Toledos 1833/1834 rückblickend 1840 so:

„Als Anfangspunct der Bahn wurde Toledo gewählt, ein Ort, der eigentlich erst gegründet werden sollte. Zwei kleine aus wenigen Häusern bestehende Dörfer, das eine (Fort Lawrence) an der Mündung des Swan-Creek, das andere (Vistula) eine Meile weiter unterhalb am Maumee gelegen, wurden mit in das Project einer grossartigen Stadt aufgenommen, welche sich dem Plane zufolge 3 Meilen in der Länge und 2 Meilen in der Breite am Maumee ausdehnen sollte und Toledo genannt wurde. [...] Bei solchen ausserordentlichen Vortheilen [nahe Wasserstraßen, Wasserkraft, Schleusen] konnte man für die neu angelegte Stadt auf den besten Erfolg rechnen, und um den Werth ihrer Grundstücke noch mehr zu erhöhen, unternahmen die dortigen Grundeigenthümer den Bau der Eric-Kalamazoo Eisenbahn, mittelst welcher sie Toledo zum Mittelpunct eines bedeutenden Verkehrs mit dem Westen zu machen gedachten. [...] In weniger als 2 Jahren hatte sich Toledo wie durch Zauber zu einer bedeutenden Handelsstadt erhoben und zählte bereits mehr als 3000 Einwohner, als im Jahre 1837 die grosse Handelskrisis eintrag, welche so viele Projecte auf einmal wieder zerstörte. Von dieser Zeit an hat Toledo wieder abgenommen und war im Jahre 1839 bei Weitem nicht mehr das, was es bereits 1836, zwei Jahre nach seiner Gründung, gewesen.“[1]

1835 fand hier der Toledo-Krieg statt, ein Konflikt mit einem Verletzten zwischen Ohio und dem Michigan-Territorium um die Stadt Toledo. Die Stadt wurde dann Ohio zugesprochen.

Zwischen dem 15. und 16. Oktober 2005 kam es in der Stadt anlässlich eines Demonstrationsaufzuges des National Socialist Movement, einer nationalsozialistischen Gruppierung, zu Unruhen. Die Presse sprach von einem wütenden Mob von 600 Menschen.[2]

Kultur und Bildung[Bearbeiten]

Die Stadt verfügt über mehrere angesehene Bildungseinrichtungen wie die University of Toledo und die Medical University of Ohio. Des Weiteren befindet sich hier das weit über die Grenzen hinaus bekannte Toledo Museum of Art. Der Zoo wurde unter die Top 15 der schönsten Zoos in Nordamerika gewählt. Der botanische Garten Toledo Botanical Garden ist über 20 Hektar groß. Daneben existiert das R. A. Stranahan Arboretum. Toledo besitzt auch ein eigenes Sinfonieorchester. Chefdirigent des Toledo Symphony Orchestra ist Stefan Sanderling, Sohn des bekannten Dirigenten Kurt Sanderling.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Toledo
Bevölkerungsentwicklung
1870 31.584 1940 282.349
1880 50.137 1950 303.616
1890 81.434 1970 383.818
1900 131.822 1980 354.635
1910 168.497 1990 332.943
1920 243.164 2000 313.619
1930 290.718 2010 287.208

Toledo ist aufgrund seiner langen, mit Glas verbundenen Geschichte als "Glass City" bekannt. Der glasfaserverstärkte Kunststoff wurde hier erfunden. Die Autofirma Jeep stellt seit 1941 in Toledo Automobile her. Die Stadt verfügt mit dem Toledo Express Airport (TOL) für Airlines und dem Toledo Metcalf Field (TDZ) für die allgemeine Luftfahrt über zwei Flughäfen. Der Hafen ist einer der am häufigsten angelaufenen Häfen der großen Seen und auch für Seeschiffe über den Wellandkanal erreichbar. Er ist vorwiegend industriell ausgerichtet.

Toledo liegt an der Interstate 75, einer Nord-Süd-Verbindung, die von Michigan nach Florida führt.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Klimatabelle[Bearbeiten]

Toledo, Ohio
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
44
 
-1
-10
 
 
44
 
1
-8
 
 
68
 
8
-3
 
 
75
 
15
2
 
 
74
 
21
8
 
 
95
 
27
13
 
 
83
 
29
16
 
 
83
 
27
15
 
 
72
 
24
11
 
 
53
 
17
4
 
 
71
 
9
0
 
 
74
 
2
-6
Temperatur in °C,  Niederschlag in mm
Quelle: National Weather Service, US Dept of Commerce
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Toledo, Ohio
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) −1,0 0,8 7,5 14,9 21,4 26,6 28,6 27,4 23,6 16,9 9,2 1,8 Ø 14,9
Min. Temperatur (°C) −9,5 −8,3 −2,9 2,4 8,2 13,3 15,9 14,7 10,8 4,4 −0,3 −6,4 Ø 3,6
Niederschlag (mm) 44,4 43,9 67,6 75,2 73,9 95,3 83,1 82,6 72,4 53,3 71,4 74,4 Σ 837,5
Regentage (d) 7,9 7,0 9,5 9,8 8,9 8,6 7,6 7,6 7,8 6,9 8,8 9,9 Σ 100,3
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
−1,0
−9,5
0,8
−8,3
7,5
−2,9
14,9
2,4
21,4
8,2
26,6
13,3
28,6
15,9
27,4
14,7
23,6
10,8
16,9
4,4
9,2
−0,3
1,8
−6,4
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
44,4
43,9
67,6
75,2
73,9
95,3
83,1
82,6
72,4
53,3
71,4
74,4
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Toledo (Ohio) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Franz Anton, Ritter von Gerstner: Die innern Communicationen der Vereinigten Staaten von Nordamerica, posthum redigiert und herausgegeben von L. Klein, Wien 1842-1834, Band 2, S. 29 f
  2. Mayor: Nazis had right to march in neighborhood. In: CNN.com. The Associated Press, 17. Oktober 2005, archiviert vom Original am 24. Oktober 2005, abgerufen am 10. April 2014 (englisch).