Tomáš Marcinko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SlowakeiSlowakei Tomáš Marcinko Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 11. April 1988
Geburtsort Poprad, Tschechoslowakei
Größe 193 cm
Gewicht 94 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2006, 4. Runde, 115. Position
New York Islanders
Spielerkarriere
2003–2006 HC Košice
2006–2008 Barrie Colts
2008–2012 Bridgeport Sound Tigers
seit 2012 HC Košice

Tomáš Marcinko (* 11. April 1988 in Poprad, Tschechoslowakei) ist ein slowakischer Eishockeyspieler, der seit Oktober 2012 beim HC Košice in der slowakischen Extraliga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Tomáš Marcinko begann seine Karriere als Eishockeyspieler beim HC Košice, für den er 2005 auch sein Profidebüt in der slowakischen Extraliga gab. In der folgenden Saison stand er parallel für die U20-Mannschaft und die Herren-Mannschaft des Vereins auf dem Eis und absolvierte zudem neun Spiele für den HKm Humenné in der zweithöchsten slowakischen Spielklasse. Mit 47 Punkten aus 35 Spielen war er unter den besten zehn Scorern der U20-Liga und führte zudem die Plus/Minus-Wertung der Spielklasse an.

Im NHL Entry Draft 2006 wurde Marcinko in der vierten Runde an insgesamt 115. Position von den New York Islanders ausgewählt. Anschließend wechselte der Stürmer nach Nordamerika und schloss sich den Barrie Colts aus der Ontario Hockey League an, die bereits ein Jahr zuvor ihn in der ersten Runde des CHL Import Draft gezogen hatten. Vor der Saison 2007/08 wurde Marcinko zum Mannschaftskapitän der Colts ernannt und war damit der erste Europäer, der das Kapitänsamt eines OHL-Teams übernahm.[1] Nachdem er die Saison mit 45 Punkten aus 48 Spielen als drittbester Scorer der Colts abgeschlossen hatte, unterzeichnete er einen Einstiegsvertrag über drei Jahre mit den New York Islanders.[2]

Zur Saison 2008/09 wechselte Marcinko zu den Bridgeport Sound Tigers, dem Farmteam der Islanders, in die American Hockey League. In den folgenden vier Jahren gehörte er fest zum AHL-Kader in Bridgeport, kam allerdings zu keinem einzigen Einsatz in der National Hockey League. Im August 2012 wechselte er schließlich zurück nach Europa und unterzeichnete einen Probevertrag bei MODO Hockey aus der schwedischen Elitserien. Dort erhielt er allerdings nach vier Einsätzen keinen Platz im Kader, sodass er zum HC Košice in die Extraliga zurückkehrte.

International[Bearbeiten]

Marcinko vertrat die slowakische Auswahl erstmals bei der World U-17 Hockey Challenge 2004, wo er fünf Tore in fünf Spielen erzielte. Auch bei den U18-Junioren-Weltmeisterschaften 2005 und 2006 stand der Angreifer im Aufgebot der Slowakei. In den folgenden beiden Jahren wurde er erneut in die slowakische Auswahl berufen und erzielte bei den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 2007 und 2008 insgesamt zehn Scorerpunkte in zwölf Spielen.

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2004/05 HC Košice EL (SVK) 6 0 0 0 0
2005/06 HC Košice EL (SVK) 18 2 0 2 2 5 0 0 0 0
2005/06 HKm Humenné 1. Liga 5 2 2 4 4 4 1 3 4 6
2006/07 Barrie Colts OHL 56 19 21 40 56 8 0 1 1 8
2007/08 Barrie Colts OHL 48 19 26 45 54 9 4 3 7 14
2008/09 Bridgeport Sound Tigers AHL 58 4 7 11 30 4 0 0 0 0
2009/10 Bridgeport Sound Tigers AHL 54 4 2 6 27 5 0 1 1 2
2010/11 Bridgeport Sound Tigers AHL 66 4 7 11 56
2011/12 Bridgeport Sound Tigers AHL 65 8 13 21 78 2 0 0 0 0
2012/13 MODO Hockey Elitserien 4 0 1 1 2
2012/13 HC Košice EL (SVK) 38 11 20 31 48 17 2 3 5 60
Extraliga (Slowakei) gesamt 62 13 20 33 50 22 2 3 5 60
OHL gesamt 104 38 47 85 110 17 4 4 8 22
AHL gesamt 243 20 29 49 191 11 0 1 1 2

International[Bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2004 Slowakei U17-WHC 5 5 1 6 2
2005 Slowakei U18-WM 6 1 0 1 4
2006 Slowakei U18-WM 6 1 2 3 6
2007 Slowakei U20-WM 6 1 3 4 16
2008 Slowakei U20-WM 6 2 4 6 12
Junioren gesamt 29 10 10 20 40

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mike G. Morreale: Landeskog's early play earned him full-time NHL job, NHL.com, 31. Oktober 2011
  2. Islanders Ink Tomas Marcinko, New York Islanders, 22. April 2008