Tomáš Medveď

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tomáš Medveď (* 31. Dezember 1973 in Košice) ist ein slowakischer Fußballspieler.

Laufbahn[Bearbeiten]

Medved spielte zunächst in der Jugend bei FK Dukla Banská Bystrica. Dort wurde er von Inter Bratislava entdeckt und verpflichtet. 1996 ging er für ein Jahr zum 1. FC Košice, ehe er über Chemlon Humenné und Lokomotíva Košice zu Slovan Bratislava kam. Bei seiner nächsten Station, Artmedia Bratislava, fällt er, der bis dahin in 182 Erstligaspielen 65 Tore erzielte, dem SSV Ulm 1846 auf. Diese verpflichten ihn im Sommer 2000, um den Wiederaufstieg in die Bundesliga zu schaffen. Allerdings konnte er in Deutschland nie richtig überzeugen, in 23 Zweitligaspielen gelang dem Mittelstürmer nur ein Treffer beim 1:2-Auswärtssieg am ersten Spieltag beim MSV Duisburg.

Nachdem der Abstieg in den Amateurfußball feststand kehrte Medved zu Artmedia zurück. 2003 wechselte er nach Ungarn zu Videoton Székesfehérvár und anschließend Lombard Pápa. In Ungarn wurde er in der Saison 2004/05 Torschützenkönig, als ihm 18 Tore gelangen. Seit 2005 spielt er wieder in seiner slowakischen Heimat und steht bei Dukla Banská Bystrica unter Vertrag.

Medved hat auch mehrere Länderspiele für die Slowakei bestritten.

Weblinks[Bearbeiten]