Tomás Boy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tomás Boy Espinoza (* 5. Juli 1953 in Mexiko-Stadt) ist ein ehemaliger mexikanischer Fußballspieler, der meistens im Mittelfeld zum Einsatz kam und insgesamt 51 Länderspieleinsätze für sein Heimatland Mexiko absolvierte.

Karriere[Bearbeiten]

Tomás Boy begann seine Profikarriere bei Atlético Español, einem damals in seiner Heimatstadt ansässigen Verein. Zur Ikone wurde er aber bei den UANL Tigres, einem Verein im Norden Mexikos. Boy hatte erheblichen Anteil an den bisher einzigen Meistertiteln der Tigres in den Jahren 1978 und 1982. Aber nicht nur deshalb gilt er als der beste Spieler, der jemals das Trikot dieses Vereins trug.

Der über eine exzellente Ballbehandlung verfügende Tomás Boy war auch Mannschaftskapitän der mexikanischen Nationalmannschaft, die die Fußball-Weltmeisterschaft 1986 im eigenen Land bestritt. Folgerichtig wirkte er zwar auch in allen fünf WM-Spielen der Mexikaner mit, bestritt jedoch nur das Gruppenspiel gegen den WM-Neuling Irak in voller Länge und war ansonsten stets vorzeitig ausgewechselt worden. Immerhin war Boy zu jener Zeit schon fast 33 Jahre alt.

Nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn war Boy als Trainer für verschiedene Vereine tätig und erreichte mit den Mannschaften des CD Veracruz und den Monarcas Morelia je einmal das Halbfinale um die mexikanische Meisterschaft. Seit dem 23. September 2007 ist er beim CF Atlas als unter Vertrag.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Meister von Mexiko: 1978, 1982