Tomás O’Leary

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tomás O’Leary
Spielerinformationen
Voller Name Tomás O’Leary
Geburtstag 22. Oktober 1983
Geburtsort County Cork, Irland
Verein
Verein Munster Rugby
Position Gedrängehalb
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Punkte)
2005– Munster Rugby 104 (52)
Nationalmannschaft
Jahre Nationalmannschaft Spiele (Punkte)
2007– Irland 21 (15)

Stand: 6. Mai 2011
Nationalmannschaft: 6. August 2011

Tomás O’Leary (* 22. Oktober 1983 im County Cork) ist ein irischer Rugby-Union-Spieler. Er spielt als Gedrängehalb für die irische Nationalmannschaft und die Provinz Munster.

O’Leary durchlief die Jugendnationalmannschaften des Landes und erreichte 2004 das Finale der U21-Weltmeisterschaft. Er spielte ebenfalls für die 7er-Auswahl Irlands. 2007 gab er sein Debüt für die Herrennationalmannschaft gegen Argentinien. Seit den Novemberländerspielen 2008 gehört er zur Stammformation Irlands und war auch Teil des Kaders, der bei den Six Nations 2009 den Grand Slam gewinnen konnte. Er wurde folglich auch für die Tour der British and Irish Lions nach Südafrika nominiert.[1] Er brach sich jedoch im Magners-League-Spiel gegen die Scarlets einen Knöchel und fiel für die restliche Saison und den Sommer aus.[2]

O’Learys Vater Seánie O’Leary ist ein bekannter Hurlingspieler.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatO'Connell to skipper Lions. Sky Sports, 21. April 2009, abgerufen am 21. April 2009 (englisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatInjured O'Leary out of Lions tour. BBC, 25. April 2009, abgerufen am 25. April 2009 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]