Tom Baker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tom Baker

Thomas Stewart „Tom“ Baker (* 20. Januar 1934) ist ein englischer Schauspieler und Komödiant. Seine bekannteste Rolle ist die des vierten Doktors von 1974 bis 1981 in Doctor Who.

Leben[Bearbeiten]

Frühes Leben[Bearbeiten]

Baker wurde in der Scotland Road, Liverpool, als Sohn von Mary Jane, einer Putzfrau, und John Stewart Baker, einem Seemann, geboren. Baker wuchs in der Arbeiterklasse auf.[1][2][3] Er verließ mit 15 die Schule und war sechs Jahre lang Mönch.[4] Er diente von 1955 bis 1957 im British Army Medical Corps. Zu der Zeit begann er die Schauspielerei als Hobby.

Vor Doctor Who[Bearbeiten]

1971 bekam Baker seine erste Rolle als Rasputin in Nicholas and Alexandra. 1972 spielte er in The Canterbury Tales.

Doctor Who (1974–1981)[Bearbeiten]

1974 übernahm Baker die Hauptrolle in Doctor Who von Jon Pertwee. Er wurde wegen seines Auftritts in The Golden Voyage of Sinbad verpflichtet.

Als Doktor waren seine ultralangen, bunten Schals und seine „Jelly Babies“ sein Markenzeichen. Baker hatte die Rolle des Doktors am längsten aktiv inne – sieben Jahre in Folge. Er prägte viele Aspekte der Persönlichkeit des Doktors. Baker ist der beliebteste Doktor-Darsteller. Bei jährlichen Umfragen im Doctor Who Magazine wurde er nur zweimal nicht „Bester Doktor“.[5]

2013 hatte Baker einen Cameo-Auftritt im 50-Jährigen Geburtstags-Special der Serie.

Baker ist nicht verwandt mit Colin Baker, dem sechsten Doktor.

Im Jahre 2010 unterschrieb er einen Vertrag für drei Staffeln à sieben Episoden Hörspiele bei der Firma Big Finish, in denen er wieder den Doktor spielt. Die erste Staffel soll ab dem Januar 2012 veröffentlicht werden. Die dritte Staffel, in der Elizabeth Sladen ihre Rolle als Sarah Jane Smith wieder an seiner Seite aufnehmen sollte, wurde abgesagt, da Sladen Anfang April 2011 noch vor Beginn der Aufnahmen an Krebs starb. Außerdem spielte Baker die Rolle des Doktors auch in den BBC-Audiobooks Hornets’ Nest (2009), Demon Quest (2010) und Serpent Crest (2011), welche jeweils aus vier Teilen bestehen, die immer jeweils im September, Oktober, November und Dezember des jeweiligen Erscheinungsjahres veröffentlicht wurden.

Andere Auftritte während und nach Doctor Who[Bearbeiten]

In den 1980ern spielte Baker den Captain Redbeard Rum in Blackadder, Sherlock Holmes in The Hound of the Baskervilles von 1982 und Father Ferguson in The Life and Loves of a She-Devil (1986). 1984 spielte er den Interpol-Agent Anatole Blaylock in einer Folge der Serie Remington Steele. In den 1990ern spielte er u. a. den Software-Agenten in Douglas AdamsHyperland und den Professor Geoffrey Hoyt in Medics. Im Film Dungeons & Dragons (2000) spielte er Halvarth. Ab 2001 war Baker der Erzähler von Little Britain auf BBC Radio 4 und im Fernsehen

Persönliches Leben[Bearbeiten]

Baker heiratet 1961 Anna Wheatcroft. Sie hatten zwei Söhne und wurden 1966 wieder geschieden. 1980 heiratet er Lalla Ward, die in Doctor Who zwei Jahre lang seine Begleiterin Romana spielte.[6] Die Ehe hielt 16 Monate. 1986 heiratete Baker Sue Jerrard, eine Mitautorin bei Doctor Who. Seit 2006 lebt er mit ihr in Sussex.

Bezüge in der Popkultur[Bearbeiten]

Filmographie (Auswahl)[Bearbeiten]

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Who on Earth is Tom Baker: an Autobiography - book review by Ann slea
  2. Alehouse rock: Laurie Taylor interviews Tom Baker | New Humanist
  3. TV biography
  4. http://www.youtube.com/watch?v=ZwjnYKWDvFI
  5. David Tennant named 'best Dr Who'. In: BBC News, 6. Dezember 2006. Abgerufen am 25. Februar 2007. 
  6. No title (scanned clipping). In: Daily Telegraph, 14. Dezember 1980. Abgerufen am 18. April 2009. 

Weblinks[Bearbeiten]