Tom Kennedy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tom Kennedy (* 15. Juli 1885 in New York City, New York, USA; † 6. Oktober 1965 in Los Angeles, Kalifornien, USA) war ein US-amerikanischer Schauspieler. Er war vor allem durch seine komödiantischen Rollen bekannt.

Leben[Bearbeiten]

Nachdem er zunächst eine Karriere als Boxer absolvierte, stand Tom Kennedy in einer langen, 50-jährigen Filmkarriere in weit über 300 Film- und Fernsehproduktionen vor der Kamera. In vielen davon allerdings in kleineren Nebenrollen. Seine Filmkarriere begann 1915 mit einer kurzen Stummfilmkomödie, His Luckless Love. Bis kurz vor seinem Tod durch Knochenkrebs stand Kennedy vor der Kamera. Seine bemerkenswertesten Rollen hatte er in Hollywood-Komödien der berühmten Filmproduzenten Mack Sennett und Hal Roach. Er spielte mehrfach an der Seite prominenter Hauptdarsteller wie Mabel Normand, W.C. Fields, Laurel und Hardy oder den Marx Brothers.

Sein Kollege und Namensvetter Edgar Kennedy („Old Slowburn“) wurde gelegentlich mit Tom Kennedy verwechselt, oft hielt man beide irrigerweise für Brüder. Die beiden Komödianten waren ohne verwandtschaftliche Bande eng befreundet. Sie traten oft gemeinsam auf, stellten gelegentlich auch in komödiantischer Manier die Irrtümer bezüglich der vermeintlichen Verwandtschaft richtig.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]