Tom Lyle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas "Tom" Lyle (* 2. November 1953 in Jacksonville, Florida) ist ein US-amerikanischer Comiczeichner und -autor.

Leben und Arbeit[Bearbeiten]

Lyle begann in den 1980er Jahren als hauptberuflicher Comiczeichner zu arbeiten. Seinen ersten größeren Erfolg konnte er ab 1989 mit den Zeichnungen für die von Roger Stern getextete Science-Fiction-Serie Starman verbuchen, die bis 1991 bei DC-Comics erschien.

Zwischen 1991 und 1993 zeichnete Lyle insgesamt drei Miniserien, in deren Mittelpunkt Soloabenteuer von Robin, dem jugendlichen Assistenten des Superheldencharakters Batman, standen. Verfasser dieser drei Miniserien - Robin (fünf Ausgaben), Robin II: Joker's Wild (vier Ausgaben), Robin III: Cry of the Huntress (sechs Ausgaben) - war der Autor Chuck Dixon, mit dem Lyle sich 1991–1992 für neun weitere Batman-Comics zusammenfand (Detective Comics #644-649 und Batman #464-466).

Gemeinsam mit dem Autor Mark Waid arbeitete Lyle von 1991 bis 1992 knapp zwei Jahre lang an dem bei Impac Comics (ein ehemaliges Imprint von DC) erschienenen Fantasy-Comic The Comet, für das Lyle auch erstmals als Co-Autor tätig wurde.

Mitte der 1990er Jahre wechselte Lyle zu Marvel Comics, wo er gemeinsam mit Howard Mackie die populäre Serie Spider-Man übernahm, seit jeher eine der kommerziell erfolgreichsten Serien im Verlagsprogramm von Marvel. Gemeinsam mit dem Autor John Ostrander gestaltete Lyle im Folgenden einige Ausgaben der Serie The Punisher und - hier erstmals als alleiniger Autor wirkend - einige Hefte des Titels Warlock.

Gegenwärtig arbeitet Lyle an dem Comic Chickasaw Adventures und gibt Seminare im Kunstzeichnen am Savannah College of Art and Design.