Tom Moulton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tom Moulton (* 1940 in den USA) ist ein US-amerikanischer Produzent und Remixer. Er gilt unter anderem als Begründer und Erfinder des klassischen Disco Breaks im Song, des Remixes und des Maxi-Vinyl-Formats (12“). 2004 wurde er in die Dance Music Hall of Fame aufgenommen.[1]

Zu seinen bekanntesten musikalischen Produktionen zählen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Liste der 2004 Aufgenommenen