Tom Sestito

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of the United States and Italy.svg Tom Sestito Eishockeyspieler
Tom Sestito
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 28. September 1987
Geburtsort Rome, New York, USA
Größe 193 cm
Gewicht 95 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #32
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2006, 3. Runde, 85. Position
Columbus Blue Jackets
Spielerkarriere
2004–2007 Plymouth Whalers
2007–2011 Syracuse Crunch
Columbus Blue Jackets
Springfield Falcons
2011–2013 Adirondack Phantoms
Philadelphia Flyers
seit 2013 Vancouver Canucks

Tom Sestito (* 28. September 1987 in Rome, New York) ist ein italo-amerikanischer Eishockeyspieler auf der Position des linken Flügelstürmers. Seit März 2013 steht er bei den Vancouver Canucks aus der National Hockey League unter Vertrag. Sein Bruder Tim ist ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Sestito begann seine Karriere bei Plymouth Whalers aus der Ontario Hockey League (OHL), wo er in der Saison 2004/05 mit seinem älteren Bruder Tim Sestito in einer Mannschaft spielte. Nach zwei Spielzeiten in der OHL wurde Tom Sestito beim NHL Entry Draft 2006 in der dritten Runde als insgesamt 85. Spieler von den Columbus Blue Jackets ausgewählt. Der Offensivakteur absolvierte anschließend noch eine weitere Saison in der Ontario Hockey League, an deren Ende er mit den Plymouth Whalers den J. Ross Robertson Cup gewann und sich dadurch mit seinem Team eine Teilnahme am Memorial Cup 2007 erspielte. Bei diesem Turnier schieden die Whalers im Halbfinale gegen den späteren Memorial-Cup-Sieger Vancouver Giants aus. Tom Sestito war dabei mit sieben Scorerpunkten in fünf Partien gemeinsam mit Milan Lucic und Michal Řepík erfolgreichster Punktesammler des Wettbewerbs.

Anschließend wechselte Sestito in die Organisation der Blue Jackets. In den folgenden dreieinhalb Jahren kam der Linksschütze jedoch nur auf 13 Einsätze für das Franchise aus dem US-Bundesstaat Ohio. Den Großteil der Zeit verbrachte Tom Sestito bei den Farmteams der Columbus Blue Jackets in der American Hockey League (AHL), Syracuse Crunch und Springfield Falcons. Am 28. Februar 2011 transferierten ihn die Blue Jackets im Tausch gegen Greg Moore und Michael Chaput zu den Philadelphia Flyers.[1] Sestito spielte für den Rest der Spielzeit bei den Adirondack Phantoms in der AHL. In der Spielzeit 2011/12 kam er erstmals für die Flyers in der NHL zum Einsatz. Nach 14 Partien für Philadelphia zog er sich im Februar 2012 einen Muskelriss in der Leiste zu, wodurch er für den Rest der regulären Saison vom Spielbetrieb aussetzen musste.[2]

Am 1. März 2013 wurde der auf der Waiverliste befindliche Sestito von den Vancouver Canucks ausgewählt.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
2004–05 Plymouth Whalers OHL 35 1 3 4 88
2005–06 Plymouth Whalers OHL 57 10 10 20 176 13 5 2 7 29
2006–07 Plymouth Whalers OHL 60 42 22 64 135 19 11 6 17 57
2007 Plymouth Whalers MemCup 5 2 5 7 6
2007–08 Syracuse Crunch AHL 66 7 16 23 202 9 3 0 3 57
2007–08 Columbus Blue Jackets NHL 1 0 0 0 17
2008–09 Syracuse Crunch AHL 52 8 12 20 168
2009–10 Syracuse Crunch AHL 36 10 7 17 138
2009–10 Columbus Blue Jackets NHL 3 0 0 0 7
2010–11 Springfield Falcons AHL 46 11 21 32 192
2010–11 Columbus Blue Jackets NHL 9 2 2 4 40
2010–11 Adirondack Phantoms AHL 11 2 1 3 45
2011–12 Adirondack Phantoms AHL 34 9 9 18 120
2011–12 Philadelphia Flyers NHL 14 0 1 1 83
2012–13 Sheffield Steelers EIHL 11 7 6 13 60
2012–13 Adirondack Phantoms AHL 1 0 0 0 2
2012–13 Philadelphia Flyers NHL 7 2 0 2 12
2012–13 Vancouver Canucks NHL 23 1 0 1 53 1 0 0 0 2
OHL gesamt 152 53 35 88 399 32 16 8 24 86
AHL gesamt 246 47 66 113 867 9 3 0 3 57
NHL gesamt 57 5 3 8 212 1 0 0 0 2
EIHL gesamt 11 7 6 13 60

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Blue Jackets Acquire Forwards Greg Moore, Michael Chaput from Philadelphia Flyers in Exchange for Forward Tom Sestito. Columbus Blue Jackets, 28. Februar 2011, abgerufen am 6. Mai 2012 (englisch).
  2. Adam Kimelman: Luongo's back on track, and so are Canucks. National Hockey League, 19. Februar 2012, abgerufen am 6. Mai 2012 (englisch).