Tomaž Nose

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tomaž Nose (* 21. April 1982) ist ein ehemaliger slowenischer Radrennfahrer.

Tomaž Nose gewann 2003 eine Etappe beim GP Tell. Ein Jahr später gewann er wieder eine Etappe und sicherte sich auch die Gesamtwertung. Außerdem entschied er eine Etappe der Slowenien-Rundfahrt für sich. Ab September fuhr er dann für das Schweizer Team Phonak als Stagiaire und bekam ab Oktober einen Profivertrag. Seit 2006 fährt er für das Continental Team Adria Mobil. Im Juni 2007 gewann er die Gesamtwertung der Slowenien-Rundfahrt.

Im Jahr 2006 wurde Nose positiv auf Testosteron getestet und wegen Dopings vom Weltradsportverband Union Cycliste Internationale für ein Jahr gesperrt.[1]

Ende der Saison 2014 beendete er seine Karriere.

Palmarès[Bearbeiten]

2004

2006

2007

Teams[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Radsport-Dopingfälle 2006". auf cycling4fans.de Trotz der Sperre bis September 2007 konnte Nose im Juni 2007 in Slowenien an den Start gehen.

Weblinks[Bearbeiten]